1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

61 Millionen kfw-Mittel wegen Corona fließen in Kreis Saarlouis

Kfw-Hilfe wegen Corona : 61 Millionen Euro an Firmen im Kreis Saarlouis zur Überbrückung von Corona-Folgen

213 Unternehmen im Kreis Saarlouis haben Geld von der Kfw bekommen, um mit Corona fertig zu werden. Das teilte der SPD- Bundestagsabgeordnete Heiko Maas mit.

Über 61 Millionen Euro hat die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an Unternehmen aus dem Landkreis Saarlouis zur Überbrückung der Folgen der Corona-Pandemie gezahlt. Das teilte der SPD-Bundestagsabgeordnete Heiko Maas am Dienstag mit. Seit dem 23. März können Unternehmen aus dem KfW-Sonderprogramm „Corona-Hilfe“ Kredithilfen beantragen. Nach Angaben der KfW haben aus dem Landkreis Saarlouis bisher 213 Unternehmen davon profitiert, sagte Maas. „Die Bundesregierung hat unter Federführung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz in dieser Krise das größte Investitionsprogramm in der Geschichte dieses Landes geschnürt.“ Bis Ende Juni wurden bei der KfW deutschlandweit rund 70 000 Kreditanträge mit einem Gesamtvolumen von rund 50 Milliarden Euro angefragt. Bei seinem Wahlkreisbesuch vergangene Woche sprach Maas mit Vertreter der Reisebranche, des Einzelhandels und der Industrie über Corona. Saarlandweit gebe es etwa 1000 Nachfragen nach den Schnellkrediten der KfW.

(we)