| 13:56 Uhr

Einsatz in Roden
30 Menschen mitten in der Nacht evakuiert

Roden. Ein Mehrparteienhaus in der Lindenstraße in Roden ist gegen 3 Uhr in der Nacht auf Mittwoch evakuiert worden. Bewohner wurden von Rauchmeldern aus dem Schlaf gerissen und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte rückten an und evakuierten die rund 30 Personen, die in dem Haus wohnen.

Zunächst waren kein Feuerschein und kein Brandherd ersichtlich. Die Feuerwehr konnte schließlich die Ursache der Rauchentwicklung in einer Wohnung im ersten Obergeschoss lokalisieren. Da keiner öffnete, mussten sich die Feuerwehrleute nach Polizeiangaben Zugang über eine Leiter durch ein geöffnetes Fenster verschaffen. Als Grund für die Rauchentwicklung konnte angebranntes Essen auf dem eingeschalteten Herd festgestellt werden. Die Einsatzkräfte schalteten den Herd aus und mussten keine weiteren Maßnahmen ergreifen.


(bub)