1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Auf der Wache ausgetickt : 22-jähriger randaliert in Polizeiwache

Auf der Wache ausgetickt : 22-jähriger randaliert in Polizeiwache

Junger Mann auf Randale-Tour lässt seine Wut am Weihnachtsschmuck der Wache aus.

Der Weihnachtsbaum der Polizeiinspektion Saarlouis ist am Abend des 3. Januar Opfer eines Angriffs geworden. Wie die Polizei mitteilt, verlor ein 22-Jähriger Mann aus Dillingen die Nerven und trat nach dem weihnachtlich geschmückten Gewächs.

Nach Saarlouis hatte es den Mann erst verschlagen, weil er in Dillingen auffällig geworden war. Nach Angaben der Bundespolizei hatte er in der Dillinger Bahnhofsgaststätte randaliert und sogar mit Stühlen geworfen. Den durch die Beamten ausgesprochenen Platzverweis hatte er zunächst nicht akzeptiert, wurde aber von den eingesetzten Beamten hinausbegleitet. Statt sich zu beugen und das Weite zu suchen, kündigte er gegenüber der Streife an, nach deren Abrücken in die Kneipe zurückzukehren und seine Randale-Tour fortzusetzen. Die Konsequenz: ein Anruf beim Bereitschaftsrichter. Dem reichte der geschilderte Sachverhalt, um dem Uneinsichtigen eine Nacht in Gewahrsam zu spendieren, Transport nach Saarlouis inklusive.

Als die Saarlouiser Polizisten ihm im Dienstgebäude seinen Wunsch zu rauchen abschlugen, tickte er wieder aus. Es folgte der Tritt gegen den Baum. Der fiel um, mehrere Kugeln gingen zu Bruch. Den baumtretenden Randalierer erwartet zusätzlich zu seiner Anzeige für die Kneipentour nun auch eine wegen Sachbeschädigung bei der Polizei.

Ihren Baum konnten die Polizisten übrigens wieder aufrichten und mit den übriggebliebenen Kugeln wieder zurecht machen.