20 Straßen bekommen Bäume im Rahmen des Alleenkonzptes

20 Straßen bekommen Bäume im Rahmen des Alleenkonzptes

Herr Mathis, was ist das Alleen-Konzept?Mathis: Das Konzept wurde von der Stadtverwaltung vorbereitet und vom Stadtrat einstimmig verabschiedet. Es sieht vor, an etwa 20 Straßen in Saarlouis Bäume zu setzen. Erstes Ziel ist, mehr Grün in die Stadt zu bringen. Zweites Ziel ist, den Straßenverkehr zu beruhigen. Und schließlich sollen die Bäume das Straßenbild auflockern

Herr Mathis, was ist das Alleen-Konzept?Mathis: Das Konzept wurde von der Stadtverwaltung vorbereitet und vom Stadtrat einstimmig verabschiedet. Es sieht vor, an etwa 20 Straßen in Saarlouis Bäume zu setzen. Erstes Ziel ist, mehr Grün in die Stadt zu bringen. Zweites Ziel ist, den Straßenverkehr zu beruhigen. Und schließlich sollen die Bäume das Straßenbild auflockern.

Wo sollen die Bäume gepflanzt werden?

Mathis: Zum Beispiel in der Reneauldstraße, da fangen wir an. Hier geht es vor allem darum, den Verkehr zu beruhigen. Aber auch in der Bahnhofstraße und in der Jahnstraße in Fraulautern und in der Hauptstraße in Beaumarais, als Beispiele, werden Bäume gepflanzt. Nicht als komplette Allee, sondern einzelne Bäume, abwechselnd rechts und links.

Aus Beaumarais gibt es Beschwerden. Die Bäume würden Parkplätze wegnehmen. Stimmt das?

Mathis: Wir gehen davon aus, dass die 13 Bäume, die im Verlauf der Hauptstraße gepflanzt werden, sechs bis acht Stellplätze kosten. In der Abwägung gegen die positiven Effekte, denke ich, ist das vertretbar. Nicht zuletzt, weil es für die vielen Autofahrer unattraktiver wird, die die Hauptstraße als Durchgangsstraße nutzen, vor allem morgens und nachmittags. Die Baumscheiben werden für eine Beruhigung sorgen. Foto: om