100 Jahre Männergesang

Siersburg. Es war ein glanzvoller Festabend, den der Männergesangverein Siersburg aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens in der Niedtalhalle bot. Das Entree gestaltete das Zupfensemble Amadeus. Christian Morguet war mit seinem Ensemble erstmals in Siersburg. Helmut Golinski, Vorsitzender des MGV Siersburg, begrüßte neben dem Schirmherrn Peter Hartz zahlreiche Ehrengäste

Siersburg. Es war ein glanzvoller Festabend, den der Männergesangverein Siersburg aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens in der Niedtalhalle bot. Das Entree gestaltete das Zupfensemble Amadeus. Christian Morguet war mit seinem Ensemble erstmals in Siersburg.

Helmut Golinski, Vorsitzender des MGV Siersburg, begrüßte neben dem Schirmherrn Peter Hartz zahlreiche Ehrengäste. Der Schirmherr würdigte insbesondere das Engagement des MGV, der im kulturellen Leben der Gemeinde immer wieder Höhepunkte gesetzt habe und jetzt den "Mittelweg zwischen Erhaltung von Traditionen und behutsamer Modernisierung" gehen müsse. Als Koordinatorin für kulturelle Angelegenheiten der Staatskanzlei in Saarbrücken würdigte Susanne Reichrath bei der Übergabe der Zelter-Plakette die großen Verdienste des MGV Siersburg. In seinem Grußwort sagte Bürgermeister Martin Silvanus, man sei "stolz auf solch einen Verein und solch einen Chor". Der Vorsitzende des Kreis-Chorverbandes Saarlouis, Joachim Roden, ehrte langjährige Sänger für ihren Einsatz im Chorgesang: Gerhard Schwarz (40), Norbert Michel (50) und Otto Fritz, Helmut Schommer und Emil Straßel für 60 Jahre Mitwirkung.

Fünf Stunden Programm

Das fünfstündige Programm bot eine Vielfalt von Musik. Dabei waren unter anderem das Mandolinenorchester "Niedtal", "Crescendo" aus der Partnerstadt Bouzonville, Saarlouiser Tanzsportclub "Rubin" und natürlich hervorragender Chorgesang. Patenverein war der GV "Germania" Rehlingen. Aus Hemmersdorf kam der MGV "Liederkranz". Neben beiden positionierte sich der Jubelverein MGV Siersburg sehr gut. Die Siersburger Dirigentin Viktoria Jenal leitete nicht nur ihren Siersburger Chor, sie verhalf auch mit dem Gemeinschaftschor und den Solisten dem Abend zu bleibenden Höhepunkten.

Am Sonntag war die Niedtalhalle stark überfüllt. Zum fünften Sängerfestzeigten 17 Männergesangvereine und gemischte Chöre aus den Landkreisen Saarlouis und Merzig, dass der Chorgesang mit der Erhaltung des deutschen Liedgutes immer noch einen hohen Stellenwert hat. Für Unterhaltung sorgten der Verein der Musikfreunde Siersburg und der Bläserkreis Siersburg.