1. Saarland
  2. Saarlouis

Saarlouis: Erstmals Kinderferienprogramm auf der Vaubaninsel

Saarlouis : Erstmals Kinderprogramm auf der Vauban-Insel

Die Kreisstadt Saarlouis bietet in den Sommerferien erstmals auf der Vauban-Insel ein Kinderferienprogramm an. Jeden Sonntag ab 11 Uhr spielt jeweils ein anderer Künstler speziell für die Kinder. Zauberei, Artistik, Jonglage und Puppentheater stehen auf dem Programm.

Start ist am Sonntag, 25. Juli. Der Eintritt ist frei.

Los geht’s am 25. Juli mit Jakob Mathias und Lucie. Kapitän Jakob und sein Smutje haben in einer Flaschenpost eine Karte von der sagenhaften Schatzinsel gefunden und suchen mutige junge Matrosen für die Suche nach dem Goldschatz. Auf dem Segelschiff gibt es viel zu tun für die Mannschaft. Richtig „gefährlich“ wird es, wenn die Kinder von Piraten angegriffen werden oder ein mächtiger Sturm aufzieht. Nur mit gemeinsamer Anstrengung können die Gefahren überstanden werden.

Eine Woche später, am 1. August, ist Christian Dirr, Jongleur und Artist aus Leidenschaft, zu Gast auf der Insel. Mit Charme und Einfühlungsvermögen gelingt es ihm, die Kinder in seine Welt aus kreativem Unsinn und magischen Momenten zu entführen. Fliegende Besen und trickreiche Jonglagen begeistern nicht nur kleine Zuschauer.

Zauberer Markus Lenzen präsentiert am Sonntag, 8. August, eine Show speziell für Kinder, in der sich Wirklichkeit und Illusion vermischen. Die Zuschauer sind hautnah dabei und fragen sich dennoch immer wieder verblüfft: Wie macht der das?

Am 15. August darf man sich auf das Puppentheater von Gaby Kussani freuen. „Dank ihres Stimmentalentes wird aus jedem Puppenspiel ein spannender Mitmachspaß für Groß und Klein“, heißt es in der Ankündigung der Stadt.

Die weiteste Anreise hat Dino Lampa, der am 22. August nach Saarlouis kommt. Der italienische Pizzabäcker und Jongleur tobt, turnt und tanzt in atemberaubendem Tempo über die Vauban-Insel und scheppert mit Tellern, Worten und Sprüchen.

Den Abschluss der Reihe bilden Maxim Maurice & Jennifer Martinez am 29. August. Das beliebte und vielseitige Saarlouiser Künstlerpaar lässt Gegenstände verschwinden und erscheinen, Tische schweben und Flaschen sich scheinbar endlos vermehren. Maxim Maurice präsentiert in seiner Kinderzaubershow seine persönliche Sockensammlung, die plötzlich zum Requisit wird. Ob es einem Zuschauer tatsächlich gelingt, blind zwei Paare aus der unübersichtlichen Sammlung zu ergreifen, erfährt man spätestens während der Vorstellung.

Der Eintritt zu den sechs Vorstellungen ist frei. Zum aktuellen Zeitpunkt benötigen alle Zuschauerinnen und Zuschauer ab sechs Jahren einen tagesaktuellen Coronatest, einen Nachweis der Genesung oder eine vollständige Impfung. Interessenten sollten sich im Vorfeld über die geltenden Corona-Auflagen informieren.

Einlass auf der Insel ist ab 10.30 Uhr.

Auf einen Blick: 25. Juli: Jakob Mathias & Lucie; 1. August: Christian Dirr; 8. August: Markus Lenzen; 15. August: Puppentheater Gabi Kussani; 22. August: Dino Lampa; 29. August; Maxim Maurice & Jennifer Martinez. Beginn: 11 Uhr