| 20:16 Uhr

Saarlandliga: Dillingen schlägt sich gegen Völklingen selbst

Dillingen. Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat sein erstes Pflichtspiel im Jahr 2010 verloren. Der VfB unterlag zu Hause gegen den SV Röchling Völklingen mit 1:3 (0:1). "Wir haben taktisch gut gespielt, uns durch individuelle Fehler aber selbst geschlagen", lautet das Fazit von VfB-Trainer Ralf König

Dillingen. Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat sein erstes Pflichtspiel im Jahr 2010 verloren. Der VfB unterlag zu Hause gegen den SV Röchling Völklingen mit 1:3 (0:1). "Wir haben taktisch gut gespielt, uns durch individuelle Fehler aber selbst geschlagen", lautet das Fazit von VfB-Trainer Ralf König. Beim 0:1 durch Holger Klein nach einer halben Stunde machte Schlussmann Jan Seiwert keine gute Figur. Ein Freistoß aus 35 Metern segelte über ihn hinweg ins Tor. Gleich von der ganzen Dillinger Abwehr übersehen wurde Röchlings Torjäger Sven Schiller beim 0:2 in der 52. Minute. Er konnte nach einer Ecke und einer Freistoß-Verlängerung freistehend einköpfen. Beim 0:3, ebenfalls durch Schiller, standen zwei Dillinger Verteidiger nur Spalier (73. Minute). Den Ehrentreffer für den VfB erzielte Marc Bellmann in der 80. Minute. Zu einem Punktgewinn kam dagegen der SC Gresaubach. Die Grün-Weißen erreichten beim 1. FC Riegelsberg auf dem Hartplatz ein 0:0. "Wir haben gut gekämpft und uns den Punkt verdient", sagte SCG-Abwehrspieler Johannes Kühn. Abgebrochen wurde die Begegnung des FSV Hemmersdorf gegen den SC Friedrichsthal. Nach 15 Minuten war aufgrund des Orkans beim Stand von 0:0 Schluss. sem