Barrierefreiheit Winfried Hoffmann kämpft mit Hindernissen

Niedaltdorf · Der Niedaltdorfer kämpft für Barrierefreiheit im Zugverkehr. Nicht nur für sich und seine Frau. Zwei wichtige Dinge hat er auch schon erreicht.

Rollstuhlzugang zum Bahnsteig in Niedaltdorf: Winfried Hoffmann zeigt die Probleme.

Rollstuhlzugang zum Bahnsteig in Niedaltdorf: Winfried Hoffmann zeigt die Probleme.

Foto: Alexandra Broeren

Für Menschen mit Behinderung ist das Leben oft schwerer, als es sein müsste. Vor allem wenn sie in den Gau-Ortsteilen von Rehlingen-Siersburg leben. Einer, der in Niedaltdorf wohnt, und diese Schwierigkeiten täglich am eigenen Leib erfährt, ist Winfried Hoffmann. Hoffmann ist nicht nur selbst Rollstuhlfahrer, sondern engagiert sich auch in vielen Ehrenämtern, ist Vorstand der Zukunftswerkstatt Saar, Wheelchair-Scout, sitzt im Vorstand der „Plattform Mobilität SaarLorLux“ und ist aktiv bei zahlreichen Umweltorganisationen.