| 20:23 Uhr

Kulturleben
Mit dem Kulturschlüssel zu mehr Teilhabe

So sah der Bericht zur Einführung des Kulturschlüssels in Rehlingen-Siersburg aus. Er war am 11. März 2017 erschienen.
So sah der Bericht zur Einführung des Kulturschlüssels in Rehlingen-Siersburg aus. Er war am 11. März 2017 erschienen. FOTO: SZ
Siersburg. Rehlingen-Siersburg ist jetzt seit einem Jahr bei dem Projekt dabei. Von Nicole Bastong

An Konzerten und Ausstellungen ist das Kulturangebot im Kreis Saarlouis reich. Wer selbst nicht mobil ist, steht allerdings vor dem Problem: Wie komme ich denn dahin? Umgekehrt gibt es viele Menschen, die sich gerne Konzerte und Ausstellungen ansehen, aber nicht unbedingt alleine gehen wollen.


Diese beiden Gruppen bringt das landesweite Projekt Kulturschlüssel zusammen, inzwischen schon seit vier Jahren, und ermöglicht damit Menschen mit eingeschränkter Mobilität mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Projektleiterin Susanne Burger koordiniert von Saarbrücken aus Menschen mit Behinderungen und Begleiter, damit sie gemeinsam zu Kulturveranstaltungen im Land gehen können.

Träger des Projektes ist der Verein Passgenau, der als Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte im Saarland schon 1964 gegründet wurde. Rund 550 Mitglieder hat der Verein, der sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Im Projekt gibt es die „Kulturgenießer“ und die ehrenamtlichen „Kulturbegleiter“; die Begleiter nehmen dabei die Genießer in ihrem Auto mit. Und dann gibt es noch die „Kulturspender“: Veranstalter, die Eintrittskarten bereithalten für die Begleiter, die ihre Zeit kostenlos zur Verfügung stellen. Die Menschen mit Behinderung zahlen ihren ermäßigten Eintritt.

Im Kreis Saarlouis sind bisher Rehlingen-Siersburg, Lebach und Wadgassen als kommunale Spender registriert. Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg ist nun seit genau einem Jahr dabei. Dunja Kolaric-Wilhelm vom Amt für Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung wurde bei einer Schulung auf den Kulturschlüssel aufmerksam und fand das Projekt für die Gemeinde passend. Nach einem Jahr kann sie nun sagen: „Die Rückmeldungen sind positiv, wir hatten schon die ein oder andere Veranstaltung, die sehr gut ankam.“ Die Gemeinde arbeitet nach einem Rundschreiben mit vielen örtlichen Vereinen als Partnern zusammen, etwa dem Heimat- und Verkehrsverein, dem Saarwald-Verein, dem deutsch-italienischen Freundeskreis, dem Mandolinenverein oder der Ritterschaft Siersburg, berichtet Kolaric-Wilhelm. Ob inklusive Wanderung oder Musikabend auf dem Theaterschiff, Märkte oder Konzerte – es gab schon eine Reihe von Angeboten, bei denen der Kulturschlüssel genutzt wurde. Der Aufwand sei dabei für die Gemeinde nicht besonders hoch, meint Kolaric-Wilhelm; das Projekt soll von ihrer Seite aus unbedingt fortgesetzt werden.

Im März 2017 waren aus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg bereits zwei Kulturbegleiter registriert. Im Kreis Saarlouis sind inzwischen noch einige dazugekommen, freut sich Burger, „vor allem im Raum Wadgassen“. Im ganzen Land sind mittlerweile rund 300 Kulturgenießer registriert und rund 70 Genießer; 100 bis 150 Begegnungen zwischen ihnen organisiert Burger im Schnitt – in jedem Monat. „Auch von Seiten der Veranstalter gibt es große Resonanz“, berichtet sie, „wir haben immer noch viel mehr Veranstaltungen im Kalender als wir bedienen können.“



Infos und den aktuellen Veranstaltungskalender gibt es bei Projektleiterin Susanne Burger, Telefon (06 81) 93 62 11 88, E-Mail: info@kulturschluessel-saar.de