1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Von Orchideen bis zur Spitzengastronomie

Von Orchideen bis zur Spitzengastronomie

Eimersdorf. Für Volker Heckmanns ist das im Niedtal gelegene Eimersdorf "der nördlichste Zipfel des Südens". Bevor sich in Eimersdorf ein Wohnhaus nahm, hatte er Angebote in Haustadt, Rissenthal und in Wahlen. Jetzt genießt er den Blick zur Nied und den Höhen des Gaus und Rehlingerberges und Saartal

Eimersdorf. Für Volker Heckmanns ist das im Niedtal gelegene Eimersdorf "der nördlichste Zipfel des Südens". Bevor sich in Eimersdorf ein Wohnhaus nahm, hatte er Angebote in Haustadt, Rissenthal und in Wahlen. Jetzt genießt er den Blick zur Nied und den Höhen des Gaus und Rehlingerberges und Saartal. Kontakt fand der frühere Berufsschullehrer sofort als Helfer beim Jubiläumsfest der Feuerwehr. So lernte er die meisten Eimersdorfer kennen und sammelte bei der Jugend Punkte. Um etwas für das Dorf zu tun, war er Mitgründer der Freien Wählergemeinschaft. 1989 wurde er auf Anhieb Ortsvorsteher. 25 Jahre war er stellvertretender Schiedsmann. "Schrank auf, Geschirr heraus, ab ins Dorfgemeinschaftshaus" war für ihn der Slogan, öfters Jung und Alt zusammenzuführen. Er lobt seine nette Nachbarschaft. An Eimersdorf liebt er die "schönen Wanderwege, das einzigartige Orchideengebiet und die Landschaft mit den Streuobstanlagen". Und die Niedmühle zählt Heckmanns (Foto: rl) zur Spitze der regionalen Gastronomie. rl