| 20:10 Uhr

Viele Touren bei der Wanderwoche in Rehlingen-Siersburg

 Bei der inklusiven Wanderung sind alle gemeinsam unterwegs. Foto: Uwe Wagner
Bei der inklusiven Wanderung sind alle gemeinsam unterwegs. Foto: Uwe Wagner FOTO: Uwe Wagner
Rehlingen-Siersburg. Am kommenden Wochenende dreht sich alles um Burg und Nied. Inklusive Touren ermöglichen auch Menschen mit Behinderung die Teilnahme. red

Bei der Wanderwoche "Wanderlust in Rehlingen-Siersburg" sind auch drei inklusive Wanderungen dabei. Erarbeitet wurden die Wanderungen von Gemeinde Saarwald-Verein, Arbeiterwohlfahrt und Naturpark-Saar-Hunsrück.


Eine Burgführung mit Erläuterungen zur Burg- und Landesgeschichte und zur Landschaft auch für Blinde mit ausführlicher Beschreibung von Landschaft und Umgebung durch die Wanderführer gibt es am Samstag, 20. Mai, mit mittelalterlichem Imbiss auf der Burg. Die Wanderung beinhaltet besondere Haltepunkte für Sinneneindrücke: Hören, Riechen, Tasten. So kann das Mittelalter ertastet werden: ein Zelt mit Inneneinrichtung, Gebrauchsgegenstände, Waffen, Rüstung, Burgmauern und Artefakte stehen zur Verfügung. Die Wanderung beginnt um 14 Uhr. Ebenfalls am Samstag, 20. Mai, gibt es eine Nachtwanderung zur Burg mit anschließender Burgführung in einfacher Sprache. Begleitet von der "Freien Ritterschaft zu Siersberg" als Burgwache geht die Wanderung vom Fuß des Siersbergs zur Burg. Die Burgwache beleuchtet den Weg mit ihren Laternen und gibt Erläuterungen zur Geschichte der Burg. Im Anschluss an die Besteigung des Turmes bittet die Burgwache die Wanderer am Lagerfeuer zur Mitternachtssuppe und einem Umtrunk. Eine Gebärdendolmetscherin begleitet die Tour, die um 21 Uhr beginnt.

Eine Wanderung längs der Nied mit Erläuterungen zu Natur, Landschaft und Geschichte für Rollstuhl- und Rollatorfahrer gibt es am Sonntag, 21. Mai, ab 11 Uhr. Vom Feuerwehrhaus in Hemmersdorf geht es über den Uferweg zur Wackenmühle. Hier wird über die neue Brücke auf das linke Niedufer gewechselt. Von hier wird das Heimatmuseum Hemmersdorf angesteuert, wo die Exponate zur historischen Landwirtschaft erläutert werden. Von hier geht es zurück zum Feuerwehrgerätehaus, wo die freiwillige Feuerwehr Hemmersdorf ein Mittagessen angerichtet hat. Während der Wanderung gibt es Erläuterungen zur Natur und Geschichte des Niedtales durch sachkundige Referenten. Eine Gebärdendolmetscherin begleitet die Wanderung, so dass auch gehörlose Wanderer den Erläuterungen folgen können.



Eine Anmeldung ist bei allen Wanderungen erforderlich unter Telefon (0 68 35) 50 83 31, E-Mail: s.di-gregorio@rehlingen-siersburg.de.