| 21:00 Uhr

Dorfleben
Uwerescher schmücken Ortseingänge

Dorfpate Jochen Senf und die Uwerescher Nickel am Ortseingang. Für Auswärtige: Nikoläuse.
Dorfpate Jochen Senf und die Uwerescher Nickel am Ortseingang. Für Auswärtige: Nikoläuse. FOTO: Michael Engel
Oberesch. Bunte Sterne, Kerzen und Engel schmücken die Ortseingänge des frisch gekürten Golddorfes Oberesch: Dorfpate Jochen Senf hat auch längst die Uwerescher Nickel aufstellt, die in dem Dorf auf dem Nordgau die Vorweihnachtszeit einläuten. red

Die Ortseinfahrt wurde in diesem Jahr neugestaltet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Awo-Beschäftigungsprojektes Rehlingen-Siersburg wurde eine niedrige Gartenmauer in Trockenmauerbauweise gebaut. Das Gelände mit den beiden Saargaubänken wurde so angepasst, dass auch für mobilitätseingeschränkte Spaziergänger und Rollstuhlfahrer ein barrierearmer Zugang möglich ist. Die Mauer wurde oben durch einen rustikale Staketenzaun abgesichert.


Ein Schwerpunkt der Oberescher Bürgerwerkstatt ist die jahreszeitliche Gestaltung der Ortseingänge. Die kreativen Dorfpaten haben schon einige Ideen für die nächsten Monate, berichtet Ortsvorsteher Michael Engel. Im Eingangsbereich soll auch ein kleines Beet angelegt werden, das von den Mitgliedern der Bürgerwerkstatt im Frühjahr bepflanzt werden kann. Bei der Gestaltung der Ortseingänge orientiert sich die Bürgerwerkstatt an den Vorschlägen von Impulsgeber Gerhard Schmidt, die im Ortsrat und beim „Uwerescher Dorfgespräch“ vorgestellt wurden. Die Maßnahmen dienen auch der Verkehrsberuhigung.