1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Mittelaltertage auf Siersberg: Tapfere Recken und edle Burgfräuleins

Mittelaltertage auf Siersberg : Tapfere Recken und edle Burgfräuleins

Eine Zeitreise ins Mittelalter mit Rittern und Gauklern können Besucher am Wochenende auf der Siersburg erleben.

Die Mittelaltertage auf Burg Siersberg – so lautet der mittelalterliche Name der Siersburg – gehören zu den schönsten Mittelaltermärkten Südwestdeutschlands.  Sie finden von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. Juli, bereits zum 14. Mal statt. Den Auftakt bildet am Freitag der irische Abend. Vor der malerischen Kulisse des Burgturms lassen Scurrilitas und Rambling Rovers irische Folkrhythmen erklingen.

Samstag und Sonntag stehen ganz im Zeichen des Mittelalters. Im unvergleichlichen Ambiente der Burgruine Siersberg lassen fahrende Händler, Handwerker, Gaukler und Musikanten das Mittelalter wieder lebendig werden: Hier kann man den Wollfärbern zusehen, dem Schmied über die Schulter blicken oder dem Pfeifenschnitzer seine Geheimnisse entlocken.

Gestaltet wird die Szenerie außerdem von zahlreichen Lagergruppen, die mit ihren Darstellungen den mittelalterlichen Alltag erlebbar machen – von der Essenszubereitung bis hin zu meisterlichen Handarbeiten und damaliger Gewandung. Für Kurzweil und musikalische Gestaltung sorgen Dopo Domani und Scurrilitas, die den Besuchern Gaukeleien vorführen und mittelalterliche Weisen aufspielen. Zahlreiche kulinarische Leckerbissen runden das Angebot ab.

Ein besonderer Anziehungspunkt in diesem Jahr wird die Ziegenschmiede sein: ein mittelalterlicher Bauernhof, der mitsamt einiger Tiere bäuerliches Lagerleben veranschaulichen wird. In einem stilleren Bereich der Burgruine bietet sich dort die Möglichkeit, einige Momente vom Markttreiben zu verschnaufen und beim Melken oder Füttern der Tiere zuzusehen.

Selbstverständlich ist auch für die jungen Besucher bestens gesorgt: Puppenspielerin Pamie Pattie, Willi der Zauberer und Märchen­erzählerin Miracula entführen an beiden Tagen ins Reich der Fantasie. An zahlreichen Ständen laden Mitmachangebote zum Kreativwerden ein.

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet sich den tapferen Recken und edlen Burgfräulein jedoch am Sonntag: Dann werden die Kinder die Burg erobern. Hier gilt es, in verschiedenen Spielen Talent als Knappen zu beweisen. Nach dieser Prüfung sind die kleinen Recken gut vorbereitet, um in der Kinderschlacht die großen Ritter von Burg Siersberg zu vertreiben.