| 20:58 Uhr

Strohballenfest knüpft an Traditionen an

Fürweiler. Das Nordgaudorf Fürweiler steht am Samstag, 13., und am Sonntag, 14. August, ganz im Zeichen des 32. Strohballenfestes. Seit einigen Jahren ist es mit einer Pferde- und Traktorsegnung verbunden. Initiator und bis heute Organisator ist die TM FC Jeep 77 Fürweiler . red/kü

Das inzwischen weithin im Saarland und im benachbarten Lothringen bekannte Strohballenfest knüpft an landwirtschaftliche Traditionen an. Die Pferde- und Traktorsegnung findet besonderen Anklang. Die lothringischen Freunde kommen dabei überwiegend über die "Brücke der Freundschaft" zwischen Schwerdorff und Fürweiler .



Das Programm ist vielseitig. Es beginnt am Samstag, 19 Uhr, mit einem Dämmerschoppen vor dem früheren Gasthaus Scholtes am Schwerdorffer Weg. Hierbei spielt die Band Y-Not, zu der auch die Fürweilerin Verena Leidinger gehört.

Am Sonntag, 14. August, beginnt das Fest um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Fürweiler Kirche. Ab 11.30 Uhr wird die Pferde- und Traktorsegnung vorgenommen. Um 12.30 Uhr wird ein Mittagessen angeboten, anschließend Kaffee und Kuchen. Ab 17 Uhr sorgt Eddie Gimler für die musikalische Unterhaltung. Weitere Attraktionen beim Strohballenfest sind eine Springburg, die Vorführung einer Seiler-Maschine und das berühmte Schinkenraten.

Die Schirmherrschaft haben die Bürgermeister Erhard Seger (Beckingen) und Martin Silvanus (Rehlingen-Siersburg) übernommen. Durch das Programm führt Klaus Osbild.

Anmeldungen zur Pferde- und Traktorensegnung bei Martin Leidinger unter der Telefonnummer (0 68 33) 4 18.