1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Schlüssel für Löschfahrzeug übergeben

Schlüssel für Löschfahrzeug übergeben

Pfarrer Matthias Junk segnete das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Gerlfanger Feuerwehr.

Seit ein paar Monaten stand das neue Löschfahrzeug in der Fahrzeughalle in Gerlfangen. Jetzt fand die ersehnte offizielle Übergabe an den Löschbezirk und die Segnung durch Pfarrer Matthias Junk statt. ,,Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W) leistet einen guten Dienst und hat uns schon sicher und gesund aus 15 Einsätzen gebracht. Kein Vergleich zu unserem alten Fahrzeug, das schon 33 Jahre alt war", sagte der Gerlfanger Löschbezirksführer Daniel Schwartz bei seiner Begrüßung.

Knapp 100 Feuerwehrleute aus der kompletten Großgemeinde traten zur offiziellen Übergabe in Ausgehuniform am Gerlfanger Dorfhaus an. In seiner Rede verdeutlichte der Beigeordnete Joshua Pawlak die Wichtigkeit der Gemeindefeuerwehr: ,,Die Feuerwehr ist nicht nur für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Rehlingen-Siersburg notwendig, sondern wir können außerdem stolz sein, dass wir in zehn Ortsteilen jeweils einen eigenständigen, funktionierenden und einsatzfähigen Löschbezirk haben." Denn gerade in Bezug auf das Dorfleben sei die Feuerwehr, vor allem in den kleinen Ortsteilen ein wichtiger Motor und eine tragende Säule. "Daher muss auch in Zukunft die Feuerwehr im Dorf bleiben", sagte Pawlak.

Dass die Gemeinde hinter der Feuerwehr steht, bewies auch die Übergabe eines neuen Löschfahrzeugs in Fürweiler eine Woche zuvor. Und in der Haushaltsplanung 2017/18 stehen weitere Investitionen und Neuanschaffungen für die Löschbezirke Oberesch, Eimersdorf und Rehlingen.

Mit dem Gemeindewehrführer von Ensdorf, Jürgen Wolfert, segnete Pfarrer Matthias Junk das neue Löschfahrzeug, das 120 000 Euro gekostet hat. Im Löschbezirk Gerlfangen engagieren sich 27 aktive Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sowie 13 junge Menschen in der Jugendfeuerwehr.