1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Sabine Berwanger aus Siersburg liebt und lebt die Musik

Unterhaltung : Lieder von Sabine Berwanger kommen aus dem Herzen

Die Sängerin hat bislang zwei Alben veröffentlicht. Mit ihren Liedern möchte Berwanger den Menschen Hoffnung geben.

Angefangen hat alles mit einem Kirchenbesuch. Die heute 58-jährige Sabine Berwanger besuchte als Kleinkind mit ihrer Oma das Gotteshaus, als sie der Hall der Kirchenorgel in den Bann zog. „Das hat mich zutiefst berührt. Ich habe mich wie im Himmel gefühlt“, erinnert sie sich im Gespräch mit der SZ. Musik sei daher schon immer ihre Leidenschaft gewesen, erzählt Berwanger.

Auch wenn sie lange Zeit bei Trewa in Rehlingen Massagen angeboten hat, so schlug ihr Herz doch immer für die Musik. In der Schule habe sie immer gute Noten im Singen gehabt. Der Traum von der Musik sei stets lebendig gewesen: „Als ich dann schon verheiratet war, hatte ich Gitarrenunterricht genommen. Später bin ich dann dazu übergegangen, eigene Lieder zu komponieren.“

Im Jahr 2009 traf Berwanger den Pianisten und Musikproduzenten Herry Schmitt aus Gisingen: „Er war so locker und leicht. Da hatte ich den Wunsch gehabt, ebenfalls ohne Beklemmung singen zu können.“ Ein Jahr später nahm sie schließlich Gesangsunterricht bei ihm.

Die Zusammenarbeit mit Schmitt hat in der Zwischenzeit zu zwei Alben geführt. 2012 erschien das Erstlingswerk „Die Liebe lebt“ mit 12 eigenen Titeln. Vier Jahre später folgte „Mein Herz singt“ mit 15 selbst geschriebenen Songs – darunter ein Medley mit fünf Kinderliedern für ihren Enkel Emil. Berwanger hat beide Alben im Schloss von Hausen in Rehlingen vorgestellt. Als besonderes Highlight empfindet sie zwei Auftritte am selben Ort. Unter dem Motto „Für eine Nacht voller Seligkeit“ präsentierte sie nämlich 2019 die Lieder von Zarah Leander, während Schmitt den Gesang am Klavier begleitete. Das sei so gut angekommen, dass es ein Jahr später ein Folgekonzert gegeben habe – kurz vor dem Beginn des ersten Lockdowns.

Mit ihren Liedern möchte Berwanger den Menschen Hoffnung geben. Sie ist fest davon überzeugt, dass die Musik zur seelischen Heilung beitragen kann. In ihrem Song „Geboren, um Liebe zu geben“ heißt es daher: „Ich sing mein Lied für die Menschen, die traurig und hoffnungslos sind.“ In ihren Augen gehören Freud und Leid zusammen: „Man kann das Schöne nicht ohne das Traurige haben.“ Berwanger, die sich selbst als „Liedertexterin und Sängerin“ bezeichnet, will über die Musik Gefühle vermitteln. Sie beschreibt den kreativen Prozess als spontan: „Ich habe ein Gefühl in mir und schreibe die Texte dazu. Ich brauche nicht zu überlegen, das passiert einfach – aus dem Herzen.“

Sich selbst schreibt sie einen „breiten Musikgeschmack“ zu. So hört sie sich gerne Country-Musik an, aber auch klassische Interpreten wie André Rieu und die Drei Tenöre. Nana Mouskouri und Zarah Leander zählen ebenfalls zu ihren Favoriten. Insbesondere auf Leander hält Berwanger große Stücke: „Sie beeindruckt mich sehr, weil sie den Menschen in einer schwierigen Zeit über die Traurigkeit hinweggeholfen hat.“ Ihre eigenen Songs trägt sie zu verschiedenen gesellschaftlichen Anlässen vor. Dazu zählen zum Beispiel Beerdigungen oder Hochzeiten. Berwanger ist aber auch schon in Altersheimen aufgetreten und hat an Demenz erkrankte Menschen mit ihrer Musik unterhalten. Diese Möglichkeiten waren jedoch durch die Anti-Corona-Maßnahmen lange Zeit weggebrochen.

Vor kurzem hat sie das Lied „Ich habe meinen Traum heut tanzen seh´n“ zur CD „Rehlingen-Siersburg ... klingt Gut“ beigesteuert. Dabei sollen die Zuhörer auf eine musikalische und geschichtliche Reise durch die Gemeinde geschickt werden.

Ein drittes eigenes Album hat Berwanger eigenen Angaben zufolge „nicht im Kopf“. Ihr größter Wunsch ist im Moment eine Neuauflage der Konzertreihe „Für eine Nacht voller Seeligkeit“: „Ich möchte wieder auf der Bühne stehen und die Menschen berühren“ – nicht nur in Rehlingen-Siersburg.

Wer Interesse an den Alben „Die Liebe lebt“ sowie „Mein Herz singt“ hat, der kann sich bei Sabine Berwanger unter der E-Mail-Adresse sabine.berwanger1963@gmail.com melden. Die Alben kosten jeweils 15 Euro. Über die Internetseite www.sabine-berwanger.de kann man einen Auftritt der Sängerin buchen.