„Die Industrie will immer nur Umsatz“ Saar-Biobauer wehrt sich gegen EU-Pläne: „Als kleiner Betrieb kann ich das nicht stemmen“

Interview | Saarbrücken/Rehlingen-Siersburg · Der saarländische Öko-Landwirt Stefan Zenner kritisiert Pläne der EU, die Regeln für Gentechnik zu lockern. Warum er nun sogar um seinen Betrieb fürchtet.

 Am 10. und 11. Dezember werden die EU-Agrarminister über die Ratsposition zu neuer Gentechnik in der Landwirtschaft entscheiden. Von den Regelungen wären auch die saarländischen Bauern betroffen. Dagegen regt sich Widerstand.

Am 10. und 11. Dezember werden die EU-Agrarminister über die Ratsposition zu neuer Gentechnik in der Landwirtschaft entscheiden. Von den Regelungen wären auch die saarländischen Bauern betroffen. Dagegen regt sich Widerstand.

Foto: dpa/Christoph Schmidt

ie Agrarminister der EU wollen über Lockerungen beim Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft entscheiden. Dagegen regt sich auch im Saarland Widerstand: Der Landesverband von Bündnis90/Die Grünen fordert die EU-Kommission in einer aktuellen Mitteilung auf, die geplanten Änderungen in der Kennzeichnungspflicht zu stoppen. Stefan Zenner, Biobauer aus Rehlingen-Siersburg und Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft (LAG) der Grünen sieht damit ökologische Betriebe in ihrer Existenz bedroht. Die SZ hat mit ihm gesprochen.