1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Rehlingen-Siersburg will null Emissionen

Rehlingen-Siersburg will null Emissionen

Rehlingen-Siersburg. Die Technischen Werke der Gemeinde Rehlingen-Siersburg (TWRS) wollen ihren Zuständigkeitsbereich erweitern. Künftig soll auch das Operationsfeld "Erzeugung und Vertrieb regenerativer Energien" dazugehören. Jedenfalls nach Auffassung von Martin Silvanus, Bürgermeister der Gemeinde und Vorsitzender des Aufsichtsrats der TWRS

Rehlingen-Siersburg. Die Technischen Werke der Gemeinde Rehlingen-Siersburg (TWRS) wollen ihren Zuständigkeitsbereich erweitern. Künftig soll auch das Operationsfeld "Erzeugung und Vertrieb regenerativer Energien" dazugehören. Jedenfalls nach Auffassung von Martin Silvanus, Bürgermeister der Gemeinde und Vorsitzender des Aufsichtsrats der TWRS. Bisher war der Unternehmensgegenstand begrenzt auf die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung. Doch das sei nicht mehr zeitgemäß. Auch nach Ansicht des zweitgrößten Anteilseigners der TWRS.Die Technischen Werke gehören zu 55 Prozent der Gemeinde, zu 35 Prozent der Energis und zu zehn Prozent der KEV GmbH & Co. KG, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Gemeinde. Silvanus: "Die Geschäftsführung der Energis und ich stimmen überein, dass die Herausforderungen der Zeit es erforderlich machen, dass sich die TWRS den Energiesektor erschließen." Die notwendigen Vorbereitungen für die erforderlichen Gremienbeschlüsse und Genehmigungen seien in Vorbereitung.

Die Gemeinde habe sich zum Ziel gesetzt, Null-Emissions-Gemeinde zu werden, ergänzt der Verwaltungschef. "In Rehlingen-Siersburg haben wir - auch im Zusammenhang mit der Erstellung eines Klimaschutz-Konzeptes - eine gewisse Zahl bemerkenswerter Projekte zur Gewinnung von Energie aus Sonne, aus Biomasse, aus Wind und Wasser vorgezeichnet, die eine planvolle kommunale Realisierung erforderlich machen", erläutert Silvanus. Dazu sei es sinnvoll, die TWRS zu Gemeindewerken weiterzuentwickeln, die eine ausgeprägte Rolle im Bereich der technischen, innovativ-energetischen Umwelt-Entwicklung in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg übernehmen sollen. Deshalb soll, wie in anderen Gemeinden auch, der Zuständigkeitsbereich der TWRS erweitert werden. red