1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Rehlingen-Siersburg fördert zweisprachige Einrichtungen

Rehlingen-Siersburg fördert zweisprachige Einrichtungen

Rehlingen-Siersburg Gemeinderat Ganztagsgrundschule

Rehlingen-Siersburg. Ganz im Zeichen der Förderung der jüngsten Bürger der Gemeinde stand die Sitzung des Rates von Rehlingen-Sierburg in der vergangenen Woche. Der brachte viele Neuerungen einstimmig auf den Weg.Einigkeit herrschte unter den Delegierten im Gemeinderat darüber, dass die Kinder, die in der Freiwilligen Ganztagsgrundschule in Siersburg betreut werden, zukünftig auch während der Nachmittagsbetreuung an eine Fremdsprache herangeführt werden sollen.

Gemeinde gibt Geld

Damit die Freiwillige Ganztagsgrundschule Siersburg am Projekt "Zweisprachige Erziehung und Bildung in saarländischen Kindergärten und Grundschulen" teilnehmen kann, wird die Gemeinde Rehlingen-Siersburg die dadurch anfallenden Personal- und Sachkosten mit jährlich 12 500 Euro bezuschussen. Einstimmig verabschiedet wurde auch eine Vereinbarung mit der Kinderland im Kreis Saarlouis GmbH, in der sich die Gemeinde verpflichtet, Kinderland eine Summe von 4500 Euro als Umlage für die Betreuung von Kindern der Gemeinde außerhalb der gewöhnlichen Öffnungszeiten der verschiedenen Kindergärten zur Verfügung zu stellen.

Einstimmigkeit herrschte auch bei der Verabschiedung der Wirtschaftspläne der vorschulischen Einrichtungen in der Gemeinde sowie in der Zustimmung zu einer leichten Erhöhung der Elternbeiträge für die Kindergärten in Gerlfangen, Rehlingen und Niederbergweg.

Für die Erschließung des Bereiches "Verlängerung Oberlimbergerstraße im Gemeindebezirk Siersburg hat der Rat von Rehlingen-Siersburg ebenfalls einstimmig einen Umlagebeitrag im Ablöseverfahren in Höhe von 18,65 pro Quadratmeter Fläche beschlossen.

Die Ratssitzung leitete Alma Schwartz, Ortsvorsteherin der Gemeinde Rehlingen-Siersburg. Sie vertrat Bürgermeister Martin Silvanus. xan