Deutsch-französische Freundschaft Teamgeist statt Wettkampf beim Fest der Freundschaft

Rehlingen-Siersburg/Bouzonville · Bouzonville und Rehlingen-Siersburg feierten.

 Deutsche und französische Teilnehmende am Fest der deutsch-französischen Freundschaft bei der Handball-Station

Deutsche und französische Teilnehmende am Fest der deutsch-französischen Freundschaft bei der Handball-Station

Foto: Lorena Rues

Beim Fest der deutsch-französischen Freundschaft in Bouzonvillle trat die Gemeinde Rehlingen-Siersburg nicht im Wettkampf, sondern gemeinsam im Team mit ihrer Partnerstadt Bouzonville in verschiedenen Sportarten an. „In den Disziplinen konnten wir Freundschaften weiter stärken und ausbauen. Diese Feste sind für die deutsch-französische Beziehung Gold wert und es werden in Zukunft beidseitig immer wieder Chancen zum Austausch und des Zusammenkommens in beiden Gemeinden geschaffen“, sagt der Bürgermeister von Rehlingen-Siersburg Joshua Pawlak. Er stünde hier im Austausch mit Armel Chabane, dem Bürgermeister der Partnerstadt Bouzonville. Zwischen ihnen habe sich eine Freundschaft entwickelt. Die Chance, neue Freundschaften zu bilden, möchten sie gerne an die Bürgerinnen und Bürger weitergeben.

„Bei allen Festen und Veranstaltungen, die wir noch planen, sind daher alle Interessierten herzlich eingeladen“, fährt Pawlak fort. Armel Chabane, der Bürgermeister von Bouzonville, freut sich sehr, die Freunde aus Rehlingen-Siersburg begrüßen zu dürfen. „Bürgermeister Pawlak und ich sind die neue Generation in Europa, die neue Generation Bürgermeister, die bereits den Kurs unserer Vorgänger weiterführt. Die deutsch-französische Freundschaft ist essentiell für uns und für unser Europa. Für uns hier in der Grenzregion ist Europa unser tägliches Geschäft, unser Leben.“

Der länderübergreifende Austausch an Treffen, beim Einkaufen, beim Besuch von Freunden oder beim Spazierengehen seien Beziehungen, die es nur ohne Mauern und Grenzen geben könne. Beide Bürgermeister bewiesen sich in verschiedenen Disziplinen und lernten gemeinsam neue Sportarten kennen. Zwischen Ringen, beim Körbe werfen, Basketball, Handball, Fußball und Karate wurde der Teamgeist gestärkt, der in der Beziehung der beiden Bürgermeister im Hinblick auf die Entwicklung der Partnergemeinden so wichtig sei. Tatkräftige Hilfe bekam das sportliche Event vom TV 08 Siersburg, LC Rehlingen, TC Siersburg und Werner Raber, Vorsitzender des Sportverbandes der Gemeinde Rehlingen-Siersburg sowie von allen engagierten Teilnehmenden. Finanziell unterstützt wurde das Fest vom Sportverband.