| 22:58 Uhr

Gemeinderat
Rehlingen-Siersburg beantragt Sanierungsmittel

Siersburg. Rehlingen-Siersburg braucht Sanierungsgeld: In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, wieder Mittel aus dem Kommunalen Entlastungsfond (KELF) zu beantragen, um Schulden zu tilgen. „Wir können KELF-Mittel beantragen“, erläuterte der Beigeordnete Norbert Bettinger, „da wir in zwei aufeinander folgenden Jahren mehr als fünf Prozent unseres Eigenkapitals abgebaut haben.“ Die Mittel, ergänzte Bettinger, „wenn wir Glück haben, bekommen wir 150 000 Euro“, dürfen nur zur Haushaltssanierung genutzt werden. 40 von 52 saarländischen Gemeinden erhalten inzwischen KELF-Mittel; 21 von ihnen droht die Überschuldung. „Das zeigt, in welcher Situation die Gemeinden im Saarland sind“, meinte Bettinger. Von Nicole Bastong

Rehlingen-Siersburg braucht Sanierungsgeld: In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, wieder Mittel aus dem Kommunalen Entlastungsfond (KELF) zu beantragen, um Schulden zu tilgen. „Wir können KELF-Mittel beantragen“, erläuterte der Beigeordnete Norbert Bettinger, „da wir in zwei aufeinander folgenden Jahren mehr als fünf Prozent unseres Eigenkapitals abgebaut haben.“ Die Mittel, ergänzte Bettinger, „wenn wir Glück haben, bekommen wir 150 000 Euro“, dürfen nur zur Haushaltssanierung genutzt werden. 40 von 52 saarländischen Gemeinden erhalten inzwischen KELF-Mittel; 21 von ihnen droht die Überschuldung. „Das zeigt, in welcher Situation die Gemeinden im Saarland sind“, meinte Bettinger.


Die Freiwillige Feuerwehr Rehlingen erhält ein neues Fahrzeug, das allerdings breiter ist als das bisherige. Auf das Problem, das dadurch im Gebäude Platz für Umkleiden und anderes wegfalle, wies Sven Weber (CDU) hin. Bettinger erklärte dazu, dass einige der 30 inzwischen leerstehenden Container, die Ende 2015 zur Unterbringung von Flüchtlingen bestellt wurden, auf dem Gelände der Feuerwehr abgestellt würden. Dorthin könnten Umkleiden ausgelagert werden. Ein Termin stehe noch nicht fest.