| 21:05 Uhr

Niedtalstrecke
Kurtz: Niedtalstrecke kommt in den Parlamentariererrat

Rehlingen-Siersburg. (red) „Die SPD-Fraktion hat veranlasst, die Zukunft der Niedtalstrecke im Interregionalen Parlamentarierrat zu behandeln.“ Dies hat gestern Hans Peter Kurtz mitgeteilt. Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion sieht in diesem Gremium „den Ausschuss, in dem solche wichtigen Themen für das Saarland in politisch-grenzüberschreitender Arbeit gemeinsam Aussicht auf Erfolg haben“.

(red) „Die SPD-Fraktion hat veranlasst, die Zukunft der Niedtalstrecke im Interregionalen Parlamentarierrat zu behandeln.“ Dies hat gestern Hans Peter Kurtz mitgeteilt. Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion sieht in diesem Gremium „den Ausschuss, in dem solche wichtigen Themen für das Saarland in politisch-grenzüberschreitender Arbeit gemeinsam Aussicht auf Erfolg haben“.


Hintergrund zu dieser Initiative sind für den SPD-Mann „Pläne der DB Netz AG, den Abschnitt der Niedtalstrecke von Niedaltdorf bis zur Grenze stillzulegen“. Kurtz sieht aber die Weiterführung der Strecke Niedaltdorf bis zur französischen Grenze als zwingend erforderlich. Für Kurtz hat der Einsatz für den Erhalt der Strecke eine „europäische Dimension“. Über Siersburg und Thionville bestehe die Möglichkeit einer Anbindung an Luxemburg, also für das Saarland wichtige Handelswege. Kurtz: „Diese Option dürfen wir uns für die Zukunft nicht verbauen, indem wir uns von allen Güterverkehrstrassen nach Frankreich oder Luxemburg abkoppeln.“