1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Nied-Brücke zwischen Siersburg und Hemmersdorf ist fertig

Für Fußgänger : Sanierungsfall Nied-Brücke ist abgeschlossen

Investitionen für den Übergang über den Fluss zwischen Siersburg und Hemmersdorf betragen rund 59 000 Euro.

Die Sanierung der Fußgängerbrücke über die Nied zwischen den Ortsteilen Hemmersdorf und Siersburg ist vorläufig abgeschlossen. Zwischen Mitte November 2019 und Mitte Januar hat die Gemeinde Rehlingen-Siersburg insgesamt rund 59 000 Euro investiert, um die Sicherheit der dringend sanierungsbedürftigen Brücke zu gewährleisten, teilte der Beigeordnete Joshua Pawlak auf Anfrage mit.

Im ersten Bauabschnitt wurden das Brückengeländer komplett erneuert und der Vorplatz auf der südlichen Niedseite erweitert. Das neue Geländer wurde an die vorhandenen Stahlpfosten geschraubt. Der Vorplatz wurde mit Naturschotter und einer ungebundenen Deckschicht erneuert. Diese Arbeiten haben zweieinhalb Monate gedauert.

In einem weiteren Bauabschnitt sollen der Vorplatz und der Zugang auf der nördlichen Niedseite barrierefrei gestaltet werden. Zudem sollen weitere Rastmöglichkeiten entstehen, „da diese Fußgängerbrücke für den Tourismus und die Naherholung an der Nied eine ganz zentrale Bedeutung hat“, erklärt Pawlak. Die Brücke wird vor allem von Wanderern und Radfahrern stark genutzt.

Ob der zweite Bauabschnitt noch 2020 realisiert werde, hänge von der Finanzierung ab. Jetzt beginne die Aufstellung des Haushalts der Gemeinde. Nur wenn dort Mittel eingestellt sind, könnten entsprechende Förderanträge gestellt werden und danach die Arbeiten beginnen.

Im Jahr 1986 wurde die Fußgänger-Brücke über die Nied eingeweiht. Für die aktuelle Sanierung hat die Gemeinde Rehlingen-Siersburg Landeszuschüsse vom saarländischen Umweltministerium über 25 000 Euro und vom Innenministerium über 9500 Euro erhalten.