Schule: Neue Schulräume sichern in Siersburg Bildungschancen

Schule : Neue Schulräume sichern in Siersburg Bildungschancen

Innerhalb des Zeit- und Kostenrahmens fertig gestellt ist die Erweiterung der Grundschule Siersburg. Darauf verwies am Freitagvormittag Bürgermeister Martin Silvanus bei der offiziellen Einweihung der neuen Räume. Die segnete anschließend Dechant Ingo Flach. Die Kosten lagen bei 1,1 Millionen Euro, sagte Silvanus. Das Innenministerium steuerte 250 000 Euro bei, das Kultusministerium 400 000 Euro. „Gut gelungen und funktional hervorragend“, bewertete er den Anbau.

Ganztagsbetreuung werde „nicht aus Selbstzweck heraus gemacht“, sagte Kultusminister Ulrich Commerçon. Es brauche auch entsprechende pädagogische Qualität, um den Kindern „bestmögliche Bildungschancen zu geben“. „Wir haben es geschafft, die Grundschule Siersburg nicht nur zu sichern“, sagte Ortsvorsteher Reinhold Jost, „sondern sie dauerhaft qualitativ zu entwickeln“. Ergänzend verwies der Behindertenbeauftragte Albert Metzinger auf Induktionsschleifen im Boden. Das verbessere die Situation für hörgeschädigte Kinder.

Silvanus begrüßte unter den Gästen auch die Partner-Grundschule Bouzonville, deren Bürgermeister Denis Paysant. die französische Generalkonsulin im Saarland, Catherine Robinet, und die Honorarkonsulin in Saarlouis, Myriam Bouchon. Das starke Interesse von französischer Seite beruht auf dem bilingualen Zweig der Siersburger Grundschule. Der begann mit dem Schuljahr 2016/17 in gebundener Ganztagsform und wird ausgebaut.

Er ist 32 Meter lang und 18 breit. Der mit großen Glasflächen angelegte Bistrobereich hat eine lichte Höhe von 3,5 Metern und schallschluckende Deckenelemente. Die restlichen Räume sind 2,5 Meter hoch. Rund 400 Quadratmeter beträgt die gesamte Nutzfläche. Integriert sind Räume für Schulleitung, Verwaltung und Toiletten Als Folge des Anbaus konnte das frühere Lehrerzimmer vergrößert werden. Über einen Durchbruch gibt es auch eine Verbindung zum Korridor der Grundschule. Gleich neben dem Bistro liegt ein Gruppenraum. Beide lassen sich mittels beweglicher Wand zu einer 180 Quadratmeter großen Aula kombinieren. Die Catering-Küche kann bis zu 150 angelieferte Essen verteilen. So können 80 Kinder auf einmal versorgt werden.