Musikverein Almenrausch Rehlingen wird 100 Jahre alt

Jubiläum : Almenrausch feiert 100. Geburtstag

Vier Tage lang feiert das Blasorchester Almenrausch. Der Verein hat ein buntes Festprogramm auf die Beine gestellt.

Vier Tage lange feiert der Musikverein „Almenrausch“ am Wochenende seinen 100. Geburtstag in Rehlingen. 1919 als Zupforchester gegründet begeistern die Musikerinnen und Musiker inzwischen als hochkarätiges Blasorchester. Und das bietet ein großes Geburtstags-Programm für Jung und Alt im Festzelt auf dem Rehlinger Marktplatz nahe der Kulturhalle.

Los geht es am Freitag, 6. September, mit einer „Nonstop Party-Nacht für alle“. Aufheizer ist die rasante Ska-Punk-Band „Alphabetic Disorder“. Den Rest des Abends dreht die saarländische Stimmungstruppe „Barmherzige Plateausohlen“ an der Stimmungsschraube. Der Eintritt kostet sieben Euro, Einlass ist ab 18 Uhr.

Höhepunkt der Jubiläumsfeier ist am Samstagabend, 7. September, mit einem großen Festakt unter Schirmherrschaft von Bundesminister Peter Altmaier. Bereits am Morgen ist viel Spaß angesagt beim BubbleSoccer-Turnier im Bungert-Stadion in Rehlingen. Ab zehn Uhr stehen sich dort angemeldete Mannschaften aus Vereinen und anderen Gruppen gegenüber. Die spielen Fußball, während ihre Oberkörper in aufblasbaren transparenten Kugeln stecken. Für die ersten drei Platzierungen des Turniers gibt es Wertbons fürs Festzelt. Startgeld 25 Euro, Anmeldungen per E-Mail an Jugendleitung@almenrausch.de.

Der Festakt beginnt ab 19 Uhr mit Freunden und Gästen im Festzelt. Neben dem Musikverein „Harmonie“ Bellingen und dem Jugendorchester des Almenrauschs spielt auch das Große Orchester auf. Der Eintritt ist frei, Moderator ist Holger Hettinger. An diesem Abend wird Umweltminister Reinhold Jost die „Pro-Musica-Plakette“ überreichen; eine Auszeichnung des Bundespräsidenten für Orchester, die seit 100 Jahren musikalische Tradition aufrechterhalten.

„Tag des Herrn, der Heerscharen und der Blasmusik“ lautet das Motto am Sonntag, 8. September. Nach einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr im Festzelt unterhält der Musikverein Bad Westernkotten die Gäste beim Frühschoppenkonzert. Rund ums Zelt läuft ein Kinderprogramm. Um 14 Uhr gratulieren befreundete Musikvereine mit einem Massenchor im Bungert-Stadion nochmals musikalisch. Dem folgt ein Festumzug zurück ins Zelt, wo „Nonstop Blasmusik“ wartet, mit dem Orchestre „Harmonie“ de la Ville de Bouzonville sowie dem Musikverein Winterbach. Den Abschluss am Sonntag gestaltet ab 19.30 Uhr die Big-Band „Urknall“ mit breitem Repertoire von traditionellem Swing, über Latin, Funk, Bebop bis zu modernen Stücken. Der Eintritt ist frei.

Nochmal richtig rund geht es am Montag, 9. September, ab 18 Uhr. Dann heißt es „Mit 100 ist noch lange nicht Schluss!“ beim wohl ersten Oktoberfest in der Region. Damit verabschiedet sich „Almenrausch“ von seinen Geburtstagsgästen im Festzelt mit „Tanzlmusi live“ von der Formation „Saarblech“ sowie den „Krachleder“-Jungs. Eintritt frei. Tischreservierungen via E-Mail unter Oktoberfest@almenrausch.de.

www.almenrausch.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung