| 20:20 Uhr

Adventsmarkt
Mittelalter-Flair in Siersburg

Auf dem Weihnachtsmarkt besonders beliebt: Rundfahrten auf dem Eselkarren von Arnulf Staab (links).
Auf dem Weihnachtsmarkt besonders beliebt: Rundfahrten auf dem Eselkarren von Arnulf Staab (links). FOTO: Ruppenthal
Siersburg. Der Weihnachtsmarkt war auch diesmal wieder ein Besuchermagnet.

Der Siersburger Adventsmarkt war mit seinem mittelalterlichen Flair, dem beeindruckenden Kunsthandwerk und den kulinarischen Spezialitäten auch 2017 ein Besuchermagnet.


„Siersburg hat eben einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt“, betonte „Jost am Rost“ bei der Eröffnung durch den Beigeordneten Joshua Pawlak. Der Ortsvorsteher und saarländische Umweltminister Reinhold Jost, der sich erneut persönlich an den Grill stellte, verwies auch auf die hohen Standards in Sachen Hygiene und Müllvermeidung.

Die Vorführung alten Handwerks durch Schmied, Steinmetz, Drechsler und Korbflechter faszinierten ebenso wie Bänkelsänger und Gaukler. Arnulf Staab, Naturerfahrung und Waldpädagogik Maltiz, begeisterte die Besucher mit seinen Kutschrundfahrten auf dem Eselkarren, seinen Alpaka-Lamas, Ziegen und Schafen sowie der lebenden Krippe.



Auch die Greifvögel der Bielriet-Falknerei von der Jagdschule Linslerhof faszinierten die Besucher. Zudem gab es Kunsthandwerk in vielerlei Form, wobei vor allem Frank Schweitzer aus Blieskastel zusammen mit seiner vietnamesischen Frau Le mit aufklappbaren 3D-Pop-Up-Karten für viel Aufmerksamkeit sorgte.

Beim abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm gab es mehrere Höhepunkte: die Reimsbacher Alphornbläser, die weihnachtlichen Klänge des Bläserkreises und der Ohrwürmchen, ein Puppentheater, ein Adventskonzert in der Kirche sowie die Show der Feuerfalken.

(rup)