1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Leserbrief zu "Einigung beim Windpark auf der Grenze"

Leserbrief : „Die Schlacht gegen Windmühlen“

Windrad-Kompromiss

Hurra, wir haben es geschafft! Die Franzosen verzichten freiwillig auf ein Windrad und bauen nun nur acht Stück. Wie Don Quijote einst sind wir in die Schlacht gegen ihre Windmühlen gezogen, haben weder Kosten noch Mühen gescheut. Das schrie aber auch zum Himmel! Nicht nur, dass sie uns seit Jahrzehnten mit ihrem Pannenreaktor in Cattenom provozieren, nun wollten sie auch noch neun (!) Windräder neben unsere nur 22 stellen. Wo bleibt denn da die Verhältnismäßigkeit? Außerdem bauen wir auf unserer Seite der Grenze gerade weitere Anlagen, da braucht Flora und Fauna doch eine Ruhezone auf französischer Seite. Immerhin haben wir ja auch schon unser Kulturdenkmal „Steine an der Grenze“ für Windräder geopfert. Etwas mehr Verständnis könnte man da schon erwarten. Schade, dass sie nun sauer auf uns sind, aber die werden sich schon wieder beruhigen. Acht Stück erlauben wir ihnen ja.