Leichtathletik: U18-Jugendliche 51 mal in der DLV-Rangliste

Leichtathletik : Marx stürmt in die Bestenlisten

U 18-Leichtathletinnen stehen 39 Mal in der deutschen Bestenliste, die Jungs nur zwölf Mal.

Die saarländischen U 18-Leichtathleten haben sich in der Jahresbestenliste 51 Mal unter den besten 50 in Deutschland platziert. Dabei schneidet die weibliche Jugend mit 39 Nennungen erheblich besser ab als ihr männliches Pendant (zwölf). Betrachtet man nur diejenigen, die es unter die Top Ten geschafft haben, fällt die weibliche Überlegenheit sogar noch deutlicher aus. Während die Mädchen sechsmal in dieser Gruppe zu finden sind, begnügen sich die Jungs mit einer Topplatzierung.

Eine herausgehobene Rolle spielt Weitspringerin Saskia Woidy vom LAZ Saar 05 Saarbrücken. Mit ihrem Rekordsprung auf 6,31 Meter am 16. Juni in Schweinfurt hat sie sich den Spitzenplatz in der deutschen Bestenliste gesichert. Bemerkenswert ist auch die Bilanz von Katrin Marx vom LV Merzig: Ihr Namen steht gleich fünf Mal in der Rangliste, davon zwei Mal unter den Top 10. Über 1500 Meter Hindernis stellte sie bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock mit 4:54,35 Minuten einen Landesrekord auf und steht nun an dritter Stelle. Mit ihrer 3000-Meter-Zeit (10:07,39 Minuten) ist sie Zehnte. Einen dritten Platz eroberte auch Sara Benfares vom LC Rehlingen dank ihrer 10-Kilometer-Zeit von 37:37 Minuten. 61,63 Sekunden über 400 Meter Hürden bringen Louisa Flachsland vom SC Friedrichsthal Platz sechs ein. Die 3x800-Meter-Staffel des LA Team Saar landet mit 7:17,25 Minuten in Deutschland auf Rang neun. Zwei Lauftalente findet man je viermal in der U 18-Rangliste: Luise Detzler (SC Friedrichsthal) und Hannah Seel (LC Rehlingen).

Einziger männlicher Vertreter unter den Top Ten ist Jonas Freyler vom TV Homburg. Sein Diskus flog 51,21 Meter weit, das reichte zum zehnten Platz. Auch mit Kugel und Hammer steht er in der Rangliste.

Mehr von Saarbrücker Zeitung