Kreisverband Saarlouis der Obst- und Gartenbauvereine feiert 100 Jahre

100 Jahre OGV-Kreisverband : Gegründet in Zeiten des Mangels

Auf 100 Jahre Geschichte kann der Kreisverband Saarlouis der Obst- und Gartenbauvereine zurückblicken. Am Sonntag wird gefeiert.

Der Garten am Haus war einmal mehr als die schmückende Wohlfühloase. Generationen lebten von den Erträgen an frischem Obst und Gemüse und legten damit Reserven für die Winterzeit an. Eine wichtige Rolle spielte dabei auch der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Saarlouis. Der feiert am Sonntag in Rehlingen seinen 100. Geburtstag.

Seine Mitgliedsvereine machten das Wissen über Anbau, Pflege und Konservierung der Öffentlichkeit zugänglich. Sie organisierten Sammelbestellungen für Dünger und Saatgut und stellten oftmals nützliche Maschinen bereit. Viele dieser Vereine entstanden vor rund 100 Jahren als Reaktion auf die mangelhafte Versorgung nach dem Ersten Weltkrieg. „Unser ältester Verein ist der OGV Diefflen“, sagt Peter Metzdorf im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. Die Dieffler gründeten sich schon 1889.

Metzdorf ist seit 2004 Vorsitzender des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Saarlouis. Der wurde am 13. August 1919 ins Leben gerufen. Dazu trafen sich 20 Mitgliedsvereine im Sitzungssaal des Kreisständehauses in Saarlouis. Eingeladen hatte Landrat Alfred von Boch. „Am Anfang waren es die Landräte“, sagte Metzdorf über treibende Kräfte der OGV, „später die Bürgermeister, dann kamen Fachleute.“

Über Nachrichtenblätter erfuhr die Öffentlichkeit vielfach Wichtiges zu Anbau und Pflanzenfolge, sagt Metzdorf. Unter anderen wurden Kohlsorten angebaut, Karotten, Stangenbohnen und Kartoffeln. „Das wurde dann haltbar gemacht.“ Etwa zwei Drittel der Haushalte im Saarland hatten einen Garten. Oftmals noch Kuh oder Ziege, sodass Dünger gleich beim Haus verfügbar war. „Die Gartenarbeit machten oft die Hausfrauen. Die sorgten so mit für die Ernährung der Familien.“

Seit etwa Mitte der 1950er Jahre organisierte der Kreisverband Saarlouis Fachvorträge und Kurse zur Qualifizierung. Hinzu kamen große Wettbewerbe. Beispielsweise unter dem Motto „Schöne und zweckmäßige Gärten“. Oder Aktionen zum Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Dabei leistete der Kreisverband Pionierarbeit auf Kreis- und Landesebene.

Große Einschnitte brachten zwei Faktoren für den Gartenbau. Immer mehr Frauen wurden berufstätig, ihnen fehlte die Zeit für die Gartenarbeit. Und ab den 70er Jahren boten Supermärkte und Discounter Lebensmittel zu unschlagbar günstigen Preisen an. In vielen Familien ersetzte nun die Kühltruhe den Garten, aus Beeten wurden Rasenflächen.

„Heute ist der Garten zur Wohlfühloase geworden“, bedauert Metzdorf. Pflegeleichte Vorgärten verändern das Ortsbild oftmals nicht zum Positiven. Der Schwerpunkt des Kreisverbandes hat sich verlagert hin zu gartenfrischem und gesundem Obst sowie Gemüse, erklärt der Kreisvorsitzende. Naturnahe Gärten stehen im Vordergrund und der Verzicht auf Pflanzenschutzmittel.

1969 hatte der Kreisverband Saarlouis 47 angeschlossene Vereine mit über 6000 Mitgliedern. Derzeit sind es 43 Vereine und mehr als 5500 Mitglieder, die ehrenamtlich in den Dörfern tätig sind. Hauptziele des Kreisverbandes Saarlouis sind heute die Mitgestaltung des Dorfbildes, die kulturelle Unterstützung der Vereine im Dorf, Pflanzaktionen, Beratung in Sachen Ernährung, Konsum und Qualität zur Förderung regionaler Produkte. Außerdem wird das Interesse bei Kindern und Jugendlichen für Natur und Garten geweckt.

Seine nun 100-jährigen Aktivitäten feiert der Kreisverband Obst- und Gartenbauvereine Saarlouis 1919 am Sonntag, 6. Oktober, ab elf Uhr in und an der Kulturhalle Rehlingen. Um 11.30 Uhr eröffnen die Jagdhornbläser Siersburg und Merzig das Fest, und die Küche öffnet mit leckeren regionalen Gerichten. Zum Programm gehören unter anderen eine Dokumentation über Obst- und Gartenbau „Früher und heute“, sowie Vorträge von und Gespräche mit Experten zu Blühwiesen, zu Kakteen, Bienen-Produkten und Problemen im Garten.

Der Eintritt ist frei.

www.kv-ogv-sls.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung