Kino: Kino unter freiem Himmel auf dem Burg-Plateau

Kino : Kino unter freiem Himmel auf dem Burg-Plateau

Das Plateau der Burg Siersberg in Sierburg wird am kommenden Wochenende zum Freiluftkino. „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“, der Gewinner der diesjährigen Oscar-Verleihung, ist am Freitag, 20. Juli, zu sehen.

Am Samstag, 21. Juli, gibt es dann „Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen“. Einlass ist an beiden Tagen ab 20 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr.

In Guillermo del Toros „Shape of Water“ geht es um die stumme Elisa. Bei ihrer Arbeit in einem Labor der amerikanischen Regierung in der Zeit des Kalten Krieges entdeckt sie ein geheimes Experiment: ein Fischwesen. Langsam freundet sich Eliza mit dem mysteriösen Wesen an. Als ihre Gefühle immer intensiver werden, beschließt sie, das Geschöpf zu befreien.

„Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen“ ist die Fortsetzung einer französischen Kino-Komödie und dreht sich um Valentin, gespielt von Dany Boon, der auch Regie führt. Valentin wird in der Architekturszene von Paris gefeiert und verkehrt in den höchsten Kreisen. Doch er hat ein Geheimnis: Er stammt aus ärmlichen Verhältnissen im Norden Frankreich – er ist ein Sch’ti. Das Chaos beginnt, als sein Bruder nach Paris kommt.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass das Burgplateau aus Sicherheitsgründen von Mittwoch bis zum Einlass am Freitag nicht betreten werden darf. Auch für die beiden Kino-Abende gibt es ein paar Dinge zu beachten: Die Zuschauer werden gebeten, ihren Müll in die aufgestellten Behälter zu entsorgen. Picknicken ist grundsätzlich erlaubt, allerdings sollen die Besucher nur handelsübliches Besteck mitbringen. Aufgrund des späten Filmendes dürfen Jugendliche unter 18 Jahren die Vorführung nur gemeinsam mit einem Erziehungsberechtigten oder einer volljährigen Person mit ausgefüllter Erziehungsbeauftragung besuchen. Weiterhin weist der Veranstalter darauf hin, dass Einlasskontrollen stattfinden werden.

Karten: sieben Euro bei Ticket Regional und an der Abendkasse. Eine Erziehungsbeauftragung für den Besuch von Jugendlichen unter 18 Jahren gibt es im Internet auf der Seite von Rehlingen-Siersburg oder per E-Mail an: n.dillmann@rehlingen-siersburg.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung