| 20:06 Uhr

Irma Regina Leyendecker erhält Bundesverdienstorden

Gesundheitsminister Gerhard Vigener (links) überreichte Irma Regina die Auszeichnung im Rathaus. Foto: SZ
Gesundheitsminister Gerhard Vigener (links) überreichte Irma Regina die Auszeichnung im Rathaus. Foto: SZ
Siersburg. Den Bundesverdienstorden hat Irma Regina Leyendecker für ihre besonderen Verdienste von Gerhard Vigener, Minister für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales, im Rathaus in Siersburg erhalten. Mit ihrem immensen Kampfeswillen und ihrem großen Engagement hat sie in die Vergangenheit vielen an Parkinson erkrankten Menschen Mut und Zuversicht gegeben

Siersburg. Den Bundesverdienstorden hat Irma Regina Leyendecker für ihre besonderen Verdienste von Gerhard Vigener, Minister für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales, im Rathaus in Siersburg erhalten. Mit ihrem immensen Kampfeswillen und ihrem großen Engagement hat sie in die Vergangenheit vielen an Parkinson erkrankten Menschen Mut und Zuversicht gegeben. Selbst von der Krankheit betroffen, hat sie die Selbsthilfe-Regionalgruppe Dillingen-Saarlouis gegründet. "Sie informiert, sie appelliert, sie treibt an, sie peitscht regelrecht ein," würdigte Bürgermeister Martin Silvanus Irma Leyendecker als Power-Frau, die höchsten Respekt und Anerkennung verdiene. Dies habe sie auch erfahren - jetzt mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, zuvor mit der Bürgermedaille ihrer Heimatgemeinde Rehlingen-Siersburg, der Ehrennadel der deutschen Parkinson-Gesellschaft und der Wahl zu "Saarlands Beste" der Saarbrücker Zeitung. rup