1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Im Stundentakt umsteigefrei bis Saarlouis

Im Stundentakt umsteigefrei bis Saarlouis

Seit Dezember 2011 können die Einwohner von Rehlingen-Siersburg umsteigefrei mit der Buslinie 411 über Dillingen nach Saarlouis fahren. Die Fahrgäste freuen sich über die neue bequeme Durchfahrt im Stundentakt.

Rehlingen-Siersburg/Saarlouis. Die neue Buslinie 411 verkehrt inzwischen seit einem Vierteljahr. Die Busse verbinden die Ortsteile Eimersdorf, Siersburg und Rehlingen von 6.36 bis 20.36 Uhr im Stundentakt miteinander und ermöglichen es, aus der Gemeinde umsteigefrei nach Dillingen, Beckingen und Saarlouis und wieder zurück zu fahren. Betrieben wird die Linie seit Dezember 2011 von KVS und Saar-Pfalz-Bus.Am Mittwochmorgen steigt Monika Dietzel an der Siersburger Niedtalhalle ein. An diesem Tag fährt die 39-Jährige nur bis Dillingen, um eine kranke Freundin zu besuchen. Sonst fährt sie bis Saarlouis, wo sie vier Monate lang eine Weiterbildung macht. "Die Buslinie finde ich gut, zum Einkaufen im Supermarkt in Saarlouis ist es praktischer, wenn man mit vollen Tüten nicht umsteigen muss", sagt die Siersburgerin. Nur den Normalpreis von 4,20 Euro für eine Fahrt hält sie für zu teuer.

Praktisch findet die Linie Annika Karmann, die eine Haltestelle später einsteigt. Sie will zu einem Dillinger Arzt. "Der Stundentakt ist gut, da habe ich mehr Zeit zum Frühstücken, muss aber nicht wie vorher so lange auf den Bus um elf Uhr warten", erzählt die 81-Jährige. Auch die Rückfahrt sei so einfacher, sonst sei sie aus Dillingen mit dem Zug zurück nach Siersburg gefahren. "Das war wesentlich umständlicher", sagt die Rentnerin.

In Dillingen steigen an vielen Haltestellen Leute zu und aus, als der Bus am Beaumarais-Park hält, ist er zu Dreiviertel besetzt. Die Rehlingerin Claudia Knauber fährt bis zur Endstelle am ZOB in Saarlouis, von dort läuft die Stationshilfe zu ihrer Arbeit in der Elisabethklinik. Mit den anderen Buslinien musste sie vorher immer eine Stunde früher in Saarlouis sein, denn mit den späteren Bussen wäre sie zu spät zur Arbeit gekommen. "In der freien Stunde war ich oft einkaufen, auch Zeug, was ich gar nicht brauchte", sagt die 53-Jährige. Dass sie nach dem Dienst ohne Umsteigen nach Hause kommt, empfindet sie vor allem im Winter als angenehmer.

Die positiven Rückmeldungen bekommt auch Busfahrer Saleh Sido von seinen Fahrgästen: "Vor allem Leute aus Rehlingen-Siersburg sagen mir, dass die Linie super ist". Am vollsten seien die Busse morgens, mittags und zur Feierabendzeit.

Bei der KVS GmbH ist man mit einer ersten Fahrgastzählung zufrieden: "Die Fahrgastzahlen bewegen sich im erwarteten Bereich, viele fahren auch über Dillingen hinaus", sagt Silvia Paulus, bei KVS zuständig für Planung und Marketing. Sie geht noch von einer Erhöhung der Fahrgastzahlen aus und hält die Linie für zukunftsträchtig: "Die Linie bleibt auf jeden Fall in diesem Jahr bestehen, ich denke, auch noch länger." Eine Schwerpunktzählung will der Verkehrsbetrieb nach bereits durchgeführten stichprobenartigen Zählungen auf der Linie noch zusätzlich angehen.

Busfahrer Saleh Sido auf der Strecke von Eimersdorf nach Saarlouis. Foto: Hartmann Jenal.

ich-lebe-gern-in.de