| 20:51 Uhr

Leichtatheltik
Hessling knackt die 70-Meter-Schallmauer

Fabio Hessling vom LAC Saarlouis übertraf in Halle erstmals die seit langem angepeilte 70-Meter-Marke.
Fabio Hessling vom LAC Saarlouis übertraf in Halle erstmals die seit langem angepeilte 70-Meter-Marke. FOTO: Lutwin Jungmann
Rehlingen/Saarlouis. Hammerwerfer des LAC Saarlouis erzielt in Halle deutsche Jahresbestleistung und persönlichen Rekord.

Bei den Halleschen Werfertagen trifft sich jedes Jahr die Welt-Elite der Wurfdisziplinen. Mit dabei waren auch fünf Saarländer. Neben dem grandiosen Sieg von Valentin Moll im Kugelstoßen der Altersklasse U 20, der mit 20,74 Metern den Saarlandrekord um 71 Zentimeter verbesserte und den U 18-Weltmeister schlug (wir berichteten), sorgte unter anderem auch Fabio Hessling für Aufsehen. Der Hammerwerfer vom LAC Saarlouis übertraf erstmals die seit längerem angepeilte 70-Meter-Marke. Zu seiner großen Freude flog sein Wurfgerät in Halle beim Wettbewerb der U 20 70,54 Meter weit. Dass diese deutsche Jahresbestleistung nur zum dritten Platz langte, zeigt, welches überragende Niveau bei dem Wettkampf herrschte. Der Sieger Christos Frantzeskakis aus Griechenland übertraf sogar die 80 Meter um fünf Zentimeter. Im selben Wettbewerb produzierte auch Valentin Molls jüngerer Bruder Konstantin eine Hammerleistung. Der 17-Jährige vom LC Rehlingen jagte den Sechs-Kilo-Hammer im ersten Durchgang auf 65,24 Meter. Damit übertraf er seine ohnehin schon beachtliche Bestleistung vom 22. April um 3,24 Meter! Michael Noe (Rehlingen), der an Pfingsten seine Bestleistung auf 65,49 Meter geschraubt hatte, beförderte bei der U 23 den 7,26-Kilo-Hammer 63,57 Meter weit.