Grüne Rehlingen-Siersburg ist gegen Friedhofsunterhaltungsgebühr

Gebühren : Grüne begrüßen Vorschläge zu Friedhofsgebühr

Von „einer unendlichen Geschichte“ sprechen Bündnis 90/Die Grünen Rehlingen-Siersburg in Sachen Friedhofsunterhaltungsgebühr. „Die SPD ist zurückgerudert, die Gebühr traf wohl doch auf weitgehendes Unverständnis bei den Bürgern“, begrüßt Alexander Lill, Vorsitzender des Ortsverbandes, die Entwicklung.

Denn es sei „auf den Friedhöfen nach wie vor keine Verbesserung erkennbar“. Hinzu komme „die anfänglich sehr holprige Organisation des Gebühreneinzugs, die nicht nur Unmut, sondern auch einen ungerechtfertigt hohen Verwaltungsaufwand“ erzeugt habe.

Der Grünen-Ortsverein bezieht sich auf die Ideen der SPD zu Alternativen zur Gebühr: „Wer den Karren (gegen den dringlichen Rat der anderen) in den Dreck gefahren hat, der möge ihn doch bitte wieder herausziehen.“ Die SPD habe nun konstruktive Vorschläge „zur Lösung der Friedhofsmisere“ gemacht. Allerdings müssten sich Verwaltungsspitze und Opposition keine Vorwürfe gefallen lassen, finden die Grünen: „Denn der mahnenden Worte von Grünen und CDU waren seinerzeit genug gesprochen.“