Gerlfangen: Polizei rettet 15 Katzen aus Messie-Haus

Tier-Messies : Polizei rettet Katzen aus Messie-Haus

In einer Wohnung in Gerlfangen (Gemeinde Rehlingen-Siersburg) haben Polizei und Mitarbeiter des Veterinäramts rund 15 Katzen aus akuter Gefahr gerettet. Wie die Polizei der SZ bestätigte, öffnete sie am Montag gegen 12 Uhr die Haustür – ein Nachbar hatte den Schlüssel, da der Eigentümer nicht vor Ort war.

Die Tiere lebten ohne Besitzer in einem sogenannten „Messi-Gebäude“ unter erbärmlichen Bedingungen. Obwohl die Tiere gefüttert würden, seien die Zustände in dem ansonsten unbewohnten Gebäude katastrophal. Gegen 16 Uhr waren dann elf Katzen aus dem Haus geborgen, eine Katzenmutter mit ihren Jungen sitze aber weiter auf dem Dachboden fest.

Mehr von Saarbrücker Zeitung