Gemeindepokal: Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf triumphieren

0:0, 0:0, 0:0 : Kuriosum beim Pokal von Rehlingen-Siersburg

Ordentlich Fußball gespielt haben sie beim Gemeindepokal Rehlingen-Siersburg. Ungewöhnlich lief es aber in einer Vorrundengruppe.

Die Fußballer der SF Rehlingen-Fremersdorf haben beim Gemeindepokal der Gemeinde Rehlingen-Siersburg am Sonntag den gastgebenden Titelverteidiger FSV Hemmersdorf entthront. Der Saarlandliga-Absteiger setzte sich im Endspiel gegen den künftigen Verbandsliga-Konkurrenten mit 2:0 durch.

Auf dem Hemmersdorfer Hartplatz brachte Rehlingens Routinier und Co-Spielertrainer Tim Kallenborn die Sportfreunde nach 14 Minuten in Führung. Kallenborn erzielte Sekunden vor der Pause auch den zweiten Treffer für den neuen Titelträger. „Für uns ist das ein gelungener Start in die neue Runde, in der wir oben mitspielen wollen“, freute sich SF-Sportvorstand Matthias Kiefer. „Toll ist auch, dass wir den Titel mit vielen jungen, einheimischen Spielern geholt haben.“

Im Halbfinale bezwang der spätere Sieger zuvor den SV Eimersdorf mit 3:0. Hemmersdorf setzte sich gegen Ligakonkurrent FV Siersburg mit 2:0 durch. Siersburg hatte sich zuvor in der Vorrundengruppe 1 den ersten Platz mit sieben Zählern vor den punktgleichen Eimersdorfern gesichert. Die Kreisligisten Fortuna Niedaltdorf (drei Punkte) und SV Biringen-Oberesch (null Punkte) schieden aus.

In der Gruppe 2 mit Rehlingen-Fremersdorf, Hemmersdorf und Gerlfangen-Fürweiler gab es ein Kuriosum: Hier endeten alle Begegnungen mit 0:0, sodass nach der letzten Partie alle Teams zum Elfmeterschießen ums Weiterkommen antreten mussten. Nach diesen musste Außenseiter Gerlfangen-Fürweiler die Segel streichen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung