Fußball-verbandsliga Der Umbruch in Rehlingen geht weiter

Rehlingen/Fremersdorf · In einer Woche startet Sven Reinig in seine zweite Saison als Trainer des Fußball-Verbandsligisten SF Rehlingen-Fremersdorf. Die erste Spielzeit war kurz. Deshalb sieht Reinig den eingeleiteten Umbruch noch in vollem Gange.

 Neu bei  den SF Rehlingen-Fremersdorf (von links): David Anton, Roman Peter sowie Christopher Daub.

Neu bei  den SF Rehlingen-Fremersdorf (von links): David Anton, Roman Peter sowie Christopher Daub.

Foto: Ruppenthal

Vor einem Jahr blieb bei Fußball-Verbandsligist SF Rehlingen-Fremersdorf kaum ein Stein auf dem anderen, zahlreiche Stammkräfte verließen den Verein. Die Lücken wollten die Sportfreunde überwiegend mit jungen Akteuren schließen. Und das funktionierte gut: Mit dem ebenfalls vor der Saison gekommenen neuen Trainer Sven Reinig lag Rehlingen-Fremersdorf in der Spielzeit 2020/21 nach acht Spieltagen mit 13 Punkten aus acht Begegnungen auf Rang sieben der Tabelle der Verbandsliga Süd/West. Dann wurde die Runde coronabedingt zunächst unter- und später abgebrochen. „Deshalb sind wir auch immer noch im Umbruch“, sagt SF-Trainer Sven Reinig eine Woche vor dem Start in neue Saison.