| 20:11 Uhr

Für Straßenkinder in St. Petersburg

Lebach. "Brücke zum Ufer - Pfarrer Michael Schaefer - Bereg e.V." lautet seit dem 31. Dezember 2012 der vollständige Name des Vereins, der zukünftig die Arbeit von Pfarrer Michael Schaefer ausbaut und fortsetzt. Der Verein fördert das Heim für Straßenkinder in St. Petersburg namens Bereg. "Bereg" ist russisch und bedeutet "Ufer"

Lebach. "Brücke zum Ufer - Pfarrer Michael Schaefer - Bereg e.V." lautet seit dem 31. Dezember 2012 der vollständige Name des Vereins, der zukünftig die Arbeit von Pfarrer Michael Schaefer ausbaut und fortsetzt. Der Verein fördert das Heim für Straßenkinder in St. Petersburg namens Bereg. "Bereg" ist russisch und bedeutet "Ufer". Diese Arbeit ist in Lebach und Umgebung nicht fremd. Seit nunmehr 20 Jahren sammelt Pfarrer Schaefer Spenden für eben dieses Heim.Weil die Arbeit zunehmend schwerer wird, wurde an Silvester 2012 um 12.12 Uhr ein Verein gegründet, um diese Arbeit auf viele Schultern zu verteilen. Bei der Gründungsversammlung wurde der Vorstand gewählt: Pfarrer Michael Schaefer ist Vorsitzender, Oliver Buchholz aus Lebach sein Stellvertreter. Schriftführer ist Stephan Engel aus Rehlingen. Schatzmeister Horst Boßmann aus Schwalbach waltet über die Finanzen und Beisitzer ist Matthias Fries (Lebach).



Der Verein ist im Lebacher Amtsgericht eingetragen und ist jetzt auf der Suche nach Mitgliedern. Kürzlich wurde der erste Schritt dazu getan. Im Rahmen einer Gründungsfeier wurden 90 Gäste mit russischem Essen verwöhnt. Zum Programm gehörten verschiedene musikalische Beiträge sowie die Vorstellung der Arbeit von Pfarrer Schaefer und des Vereins. ab

Spenden: Michael Schaefer - Straßenkinder - St. Petersburg, Levobank Lebach, Kto. 50 54 02 00, BLZ 59 39 30 00.