Fünf Unternehmen zeigen Interesse

Siersburg und Fremersdorf haben ihn schon, in Gerlfangen läuft er gerade: Der Breitband-Ausbau. Auch die anderen kleinen Orte der Gemeinde Rehlingen-Siersburg möchten schnelles Internet. Doch für Unternehmen lohnt sich das nicht.

Die Gemeinde Rehlingen-Siersburg will in ihrem Gebiet die Versorgung mit schnellen Internet-Zugängen verbessern. Gemeinsam mit der Deutschen Telekom hatte die Verwaltung den Gemeindebezirk Siersburg , der bis dahin am schlechtesten mit schnellen Internet-Zugängen ausgestattet war, bereits vor rund zwei Jahren mit einer DSL-Leistung von bis zu 50 Mbit/s aufgerüstet.

Das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio hat 2014 Breitband auch im Gemeindebezirk Fremersdorf verlegt. Zurzeit wird Gerlfangen aufgerüstet.

Voraussichtlich Mitte des Jahres soll das schnelle Internet dort verfügbar sein, kündigte Bürgermeister Martin Silvanus an. Die nächsten Operationsgebiete sollen die Gemeindebezirke Rehlingen, Eimersdorf, Fürweiler, Oberesch, Biringen und Niedaltdorf sein.

Allerdings ist es nicht so einfach, ein Unternehmen zu finden, das den Ausbau dort übernehmen möchte, schildert der Verwaltungschef: Denn die Verlegung und technische Implementierung der erforderlichen DSL-Infrastruktur betrachten die Unternehmen als nicht kostendeckend. Um aber eine entsprechende Förderung aus Bundesmitteln einwerben zu können, müsse laut Silvanus "ein nicht unkompliziertes und leider auch zeitaufwendiges Verfahren durchlaufen werden, was die Gemeinde nicht abkürzen kann".

Der vorgeschriebenen Bedarfsabfrage folgt dann ein so genanntes Markterkundungs- und nichtförmliches Interessensbekundungsverfahren. Danach werden die Unternehmen angeschrieben. "Immerhin fünf Unternehmen haben ihr Interesse bekundet, den Breitband-Ausbau zu übernehmen, allerdings sind auch hohe Defizitbeträge genannt worden, die die Gemeinde auf keinen Fall tragen kann", informiert Silvanus.

Gemeinsam mit der Breitbandberatungs- und Koordinierungsstelle beim Zweckverband ego-Saar will er mit dem saarländischen Wirtschaftsministerium ergründen, inwieweit im Rahmen der gegebenen Förderkulisse das Defizit weitestgehend abgedeckt werden kann. Eine Ausschreibung des DSL-Projektes in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg soll Mitte des Jahres erfolgen.