Fotografin aus Eimersdorf verkauft Handwerker-Kalender für guten Zweck

Kostenpflichtiger Inhalt: Kalender aus dem Saarland : Wenn Handwerker ins Schwitzen kommen

Unter dem Namen „Men@work“ hat Claudia Korus-Siersdorfer aus Eimersdorf einen leicht erotischen Handwerkerkalender gestaltet.

Saarländische Dachdecker, Elektriker, Schornsteinfeger, Mechaniker und Landschaftsgärtner bei ihrer Arbeit, oberkörperfrei natürlich – das schwebte Claudia Korus-Siersdorfer für ihre neue Projektidee vor. Ein „leicht erotischer Handwerkerkalender“ sollte es werden, erzählt die Fotografin aus Eimersdorf. Und es ist geglückt: Gerade ist ihr Fotoprojekt „Men@work“ in den Druck gegangen, Mitte September soll der saarländische Handwerkerkalender erscheinen. Doch daran sollen nicht nur Frauen und Männer beim Betrachten ihre Freude haben; fünf Euro pro verkauftem Kalender spendet Korus-Siersdorfer an den Wünschewagen des Arbeiter Samariter Bundes im Saarland.

Es ist nicht das erste wohltätige Projekt der 35-Jährigen: 2018 hat sie gemeinsam mit einer Freundin unter dem Motto „Kinder für Kinder“ Porträts von Kindern gefertigt und den Erlös, rund 750 Euro, an den noch jungen Verein „We are one“ gespendet, ein Zusammenschluss von saarländischen Fotografen um Gründer Matthias Blum aus Homburg, der mit verschiedenen Aktionen die Palliativ- und Kinderschmerzstation der Uni-Klinik Homburg unterstützt.

Klempner Steven aus Nunkirchen. Foto: Claudia Korus-Siersdorfer

Korus-Siersdorfer ist selbst Mutter und Altenpflegerin, sie arbeitet in Luxemburg mit behinderten Menschen. Soziale Projekte liegen ihr einfach am Herzen, sagt die quirlige Eimersdorferin. Als Ausgleich zu ihrem oft stressigen und belastenden Schichtdienst in einem Pflegeheim hat sie vor zehn Jahren begonnen zu fotografieren: „Zunächst Gegenstände und Lost Places“, erzählt sie, „später dann auch Kinder aus dem Freundeskreis und Porträts.“ Ihre Fotokünste hat sie sich autodidaktisch angeeignet; sie bekam schließlich immer mehr Anfragen und hat seit 2016 ein Gewerbe angemeldet.

Die Fotografin Claudia Korus-Siersdorfer aus Eimersdorf in ihrem Studio. Foto: Sven Siersdorfer

Ein eigenes Studio hat sie nun auch: Mitte August hat Korus-Siersdorfer im kleinen Eimersdorf, Rehlinger Straße 14, ihr Fotostudio „Remember You“ eröffnet. Die rund 70 Quadratmeter Fläche in dem alten Haus hat sie über Monate gemeinsam mit ihrem Mann renoviert und neu gestaltet. „Laufkundschaft habe ich hier zwar nicht, aber ich arbeite ohnehin nur nach Termin.“

Das Fotografieren ist für sie mehr als nur ein zeitintensives Hobby: „Ich bin gerne kreativ und finde dabei meine innere Ruhe.“ Vor allem bei der Porträtfotografie, in ihrem Studio oder draußen, tobt sie sich aus. „Hochzeiten, Paare, Kinder sind eigentlich meine Lieblingsthemen“, schildert sie. Der Handwerker-Kalender war deshalb mal ein ganz anderes Projekt, lacht sie: „Gerade die Männer waren teilweise ganz schön eitel.“ Freiwillige für ihr Projekt hatte sie reihenweise gefunden, berichtet die Fotografin: Nach einem Facebook-Aufruf für ihr Projekt fanden sich 50 bis 60 brauchbare Handwerker aus dem ganzen Saarland.

Sie musste mit Freundinnen eine Vorauswahl treffen. Schließlich fuhr sie zu zwölf Shootings: „Ich musste auf Gerüste klettern, auf Baustellen fotografieren, stundenlang durch den Wald laufen“, erinnert sie sich. „Die Männer sind eben wirklich bei der Arbeit, nichts ist gestellt.“ Ihr Favorit dabei: Der Klempner.

Den Kalender bringt Korus-Siersdorfer nun im Eigenverlag heraus, zunächst mit einer Auflage von 200 Exemplaren. „Einige Vorbestellungen habe ich schon“, freut sie sich, „sogar aus Berlin.“ Und neue Projektideen hat die Eimersdorferin auch schon: „Zum Beispiel ein Kalender mit Handwerkerinnen. Aber die sind seltener.“

Der Handwerker-Kalender ist erhältlich zum Preis von 15 Euro, ab Samstag, 7. September; im Atelier findet dazu ein Tag der offenen Tür statt, von 10 bis 17 Uhr, mit Kaffee, Kuchen und Getränken gegen einen Spende für den Wünschewagen. Bestellung ist auch möglich bei Claudia Korus-Siersdorfer, Tel. (0 68 35) 5 01 03 71 oder per E-Mail: handwerkerkalender@rememberyou-photography.de.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So sehen Handwerker aus dem Saarland aus

Mehr von Saarbrücker Zeitung