| 21:05 Uhr

Porträt
Mit fast 90 Jahren noch als Reporter unterwegs

Etienne Haas mit den beiden Tageszeitungen „Le Républicain Lorrain“ und „Saarbrücker Zeitung“.
Etienne Haas mit den beiden Tageszeitungen „Le Républicain Lorrain“ und „Saarbrücker Zeitung“. FOTO: Erhard Grein
Siersburg/Bouzonville. Der Journalismus hält den Lothringer Etienne Haas jung. Als freier Mitarbeiter berichtet er auch über die Grenze hinweg. Von Erhard Grein

Seit 1979 besteht die Städtepartnerschaft zwischen der Gemeinde Rehlingen-Siersburg und der Stadt Bouzonville in Lothringen. Der Ursprung geht auf einen Heimatabend des Heimat- und Verkehrsvereins Siersburg zurück.


Zu den Männern der ersten Stunde gehört Etienne Haas, geboren im Februar 1929 in Neunkirchen-lès-Bouzonville, Nachbarort von Niedaltdorf. Der Vater war Bauer, die Mutter mit einer Niedaltdorfer Familie verwandt, ein typisches Beispiel in der lothringisch-saarländischen Grenzregion. „In der Schule“, erinnert sich Etienne Haas, „wurde französisch gesprochen, zu Hause und ‚off daer Stroß‘ im moselfränkischen Platt.“

Sein Arbeitsleben begann Haas in der Mairie, um dann fast drei Jahrzehnte lang bei drei Notaren in Bouzonville zu wirken. Bei der Aufhebung der französischen Sequesterverwaltung über den Grundbesitz von Saarländern in Frankreich war er vielen Bürgern des Amtsbezirkes Siersburg ein wertvoller Ratgeber. Eines der einschneidensten Ereignisse in seinem Leben war der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges: Auf lothringischer Seite wurden am 3. September 1939 die Lothringer überwiegend in die französische Vienne und die saarländischen Nachbarn und Familienangehörigen vor allem nach Thüringen und Sachsen-Anhalt zwangsevakuiert.



Haas hat die Geschichte der erzwungenen Evakuierung und die Rückkehr der Lothringer in ihre befreite Heimat in zahlreichen Schriften, Fernsehbeiträgen und Vorträgen, vor allem in Schulen, dokumentiert. Gern würde er dies auch in saarländischen Schulen, zusammen mit saarländischen Zeitzeugen, vortragen, erklärt er.

Als freier Mitarbeiter des früher einmal französisch- und deutschsprachigen Le Républicain Lorrain wirkt er jetzt schon über 70 Jahre. Mit Auto, Fotoapparat und Schreibstift durchstreift er Bouzonville und die Umgebung. Allwöchentlich berichtet er auch auf einer Sonderseite des Nachrichtenblattes der Gemeinde Rehlingen-Siersburg.

Der politische Horizont der Familie Haas geht inzwischen auch weit über Lothringen hinaus: Ein Sohn von Etienne Haas arbeitet beim Internationalen Roten Kreuz in Indonesien, eine Tochter bei der Europäischen Kommission in Brüssel.