| 21:10 Uhr

Ein Ros’ entsprungen
Es ist ein Ros’ entsprungen

Rosenstock
Rosenstock FOTO: Ursula Klein
Siersburg. (pum) Das Denkmal für die sechs Siersburger Juden, die ins Lager Gurs in Südfrankreich deportiert wurden, ist dieses Jahr eingeweiht worden. Das Rosenbäumchen – gepflanzt in Erde aus Gurs – ist ein Zeichen der Mahnung und der Zuversicht.

Lager und Stacheldraht sind überwunden, ist die Botschaft. „Es erinnert mich auch an das alte Weihnachtslied: ,Es ist ein Ros’ entsprungen’“, schreibt zu ihrem Foto Ursula Klein. „Mit Verweis an die jüdische Herkunft Jesu sicherlich nicht ganz unpassend“, meint sie, „mit hoffnungsvollen und zuversichtlichen Grüßen für das kommende Jahr 2018.“ Foto: Ursula Klein