Leser-Reporter CAJ-Burgfest: Ein Lichtermeer über der Burgruine

Leser-Reporter CAJ-Burgfest : Ein Lichtermeer über der Burgruine

50. Burgfest der CAJ Siersburg geht mit einem krönenden Feuerwerk zu Ende.

Spektakulärer Abschluss eines spektakulären Jubiläumsfestes: Mit einem großen Feuerwerk fand am Samstagabend das 50. CAJ-Burgfest an der Siersburg seinen krönenden Abschluss. Bei besten Sommernachts-Temperaturen feierten Tausende begeisterte Musik-Fans unter freiem Himmel eine große Party.

1967 hatte die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) Siersburg die Open-Air-Sommerparty erstmals ausgerichtet – es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Im ersten Jahr kamen rund 150 Besucher. Nur ein Jahr später waren es bereits mehr als 700 – und beim dritten Mal wurde die Tausender-Marke übersprungen. Auch in diesem Jahr pilgerten die Gäste in Scharen zur Burg­ruine. Diesmal legte der Münchner DJ Freez von Pandaparty-Soundsystem auf. Freez begann seine Karriere zunächst als Rockgitarrist, wechselte dann zur Rap-Musik. Zudem sammelte er Erfahrungen als Party-DJ. Am Samstag nun ließ er die Burgruine beben.

Auf der Rockstage am Turm heizte zudem die Dillinger Band Max Music den Gästen ein. Zum Abschluss gab es dann das große Feuerwerk. Das Foto unseres Leser-Reporters Michael Klein zeigt einen Blick von der Siersburger Haupstraße, Ecke Meguinstraße, in Richtung der Burg Siersburg, über der das Feuerwerk erstrahlt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung