Ehre für Einsatz weit über übliches Maß hinaus

Ehre für Einsatz weit über übliches Maß hinaus

Saarlouis. Oftmals sei das ein 24-Stunden-Job, würdigte Landrat Patrik Lauer die Leistung der zu Ehrenden. "Die Kommunalpolitiker sind die Kümmerer vor Ort." Die Freiherr-vom-Stein-Medaille gebe es, sagte Innenministerin Monika Bachmann, weil die Auszuzeichnenden mehr getan hätten als andere. "Weit über das übliche Maß hinaus

Saarlouis. Oftmals sei das ein 24-Stunden-Job, würdigte Landrat Patrik Lauer die Leistung der zu Ehrenden. "Die Kommunalpolitiker sind die Kümmerer vor Ort." Die Freiherr-vom-Stein-Medaille gebe es, sagte Innenministerin Monika Bachmann, weil die Auszuzeichnenden mehr getan hätten als andere. "Weit über das übliche Maß hinaus."

Dazu gehörten nicht nur politische Aufgaben, sondern oft auch die Arbeit in Vereinen. In Anwesenheit ihrer Familien sowie Vertretern ihrer Gemeinden wurden am Freitag vier Kommunalpolitiker des Landkreises Saarlouis ausgezeichnet. Der fünfte, Leo Petry aus Gerlfangen, fehlte entschuldigt. 1937 geboren, hatte sich Dietmar Berrar aus Überherrn 2011 nach 32 Jahren aus der Kommunalpolitik zurückgezogen. 1979 war er in den Gemeinderat gewählt worden, von 1984 bis 1989 sowie 1994 bis 2011 war Berrar Ortsvorsteher. Er engagierte sich unter anderen für die Ortskernsanierung von Überherrn und maßgeblich für den Bau der B 269 neu. 1951 in Saarlouis geboren, hat Herbert Fontaine fast drei Jahrzehnte lang die Entwicklung der Kreisstadt mitgestaltet. Von 1984 bis heute gehört er dem Stadtrat an, seit 2009 ist Fontaine ehrenamtlicher Beigeordneter. Seine Mitarbeit findet sich bei der Neugestaltung Kleiner Markt, dem Umbau Theater am Ring, der Bauleitplanung Lisdorfer Berg sowie dem Neubau des Steinrauschbades.

Seit 33 Jahren ist der 1939 geborene Josef Johannes aus Lebach kommunalpolitisch tätig. Von 1979 bis 1989 als Mitglied des Ortsrates Landsweiler, von 1984 bis 1989 als stellvertretender Ortsvorsteher. Seit 1982 engagiert er sich im Saarlouiser Kreistag. Beteiligt war Johannes beispielsweise bei der Anpassung der Schulgebäude und Schulausstattung sowie der Automatisierung des Kfz-Zulassungswesens.

Klaus Waller, weiterer Geehrter, ist 1942 geboren und gestaltet seit Jahrzehnten seine Gemeinde Nalbach mit. 1979 wurde er in den Gemeinderat gewählt, dem er zwei Jahrzehnte angehörte. Von 1999 bis 2004 war Waller Mitglied des Ortsrates Nalbach, von 1994 bis 2009 auch des Kreistages Saarlouis. Wichtige Projekte waren der Ausbau der Erweiterten Realschule Nalbach und die optische Telegrafenstation Litermont.

Verdient um Gerlfangen

1948 geboren, hat sich Leo Petry um die Entwicklung in Rehlingen-Siersburg verdient gemacht. Seit 38 Jahren gehört er dem Gemeinderat an, von 1979 bis 1984 war er ehrenamtlicher Beigeordneter, und seit 28 Jahren ist er Mitglied des Ortsrates Gerlfangen, davon 27 Jahre als Ortsvorsteher. Bedeutsam ist sein Engagement für die Gerlfanger Dorfgemeinschaft unter anderen mit der Errichtung eines Kindergartens und der Umgestaltung der ehemaligen Grundschule zum Dorfzentrum.