Ehemalige Grundschule wird zur Kindertagesstätte

Ehemalige Grundschule wird zur Kindertagesstätte

Fremersdorf. Im März beginnen die Umbauarbeiten der ehemaligen Grundschule in Fremersdorf zu einer Kindertagesstätte. Das bestätigte Bürgermeister Martin Silvanus in einer Pressemitteilung. Nach Abschluss der Bauarbeiten stehen in Fremersdorf 20 Ganztagsplätze im Regelkindergartenbereich und bis zu zehn Krippenplätze zur Verfügung

Fremersdorf. Im März beginnen die Umbauarbeiten der ehemaligen Grundschule in Fremersdorf zu einer Kindertagesstätte. Das bestätigte Bürgermeister Martin Silvanus in einer Pressemitteilung. Nach Abschluss der Bauarbeiten stehen in Fremersdorf 20 Ganztagsplätze im Regelkindergartenbereich und bis zu zehn Krippenplätze zur Verfügung.Dies ist eine Verdopplung der bisher vorhandenen Betreuungsplätze. Die Baukosten für den Ausbau der Kita "St. Mauritius" belaufen sich nach Angaben der Gemeinde auf rund 800 000 Euro. Die Vergabe der Arbeiten an Fachfirmen erfolgt in Kürze.

"Selbstverständlich haben wir die Planungen für die Kindertagesstätte mit dem Träger, der Kita gGmbh, dem Land und Landkreis im Detail abgestimmt", bestätigte Bürgermeister Silvanus. Leider habe das komplexe Planungsprozedere bis zur Genehmigungsreife für den Bau der Kita sehr lange gedauert", sagte Silvanus. Der Rehlingen-Siersburger Bürgermeister äußerte Verständnis für die kritischen Fragen einiger Eltern und bedankte sich für deren Geduld. "Die Zusammenarbeit mit der örtlichen Kindergartenleitung, den Erzieherinnen und der Kita gGmbh sowie der Kirchengemeinde ist richtig gut", lobte Silvanus.

Ursprünglich sollte das Gebäude des Fremersdorfer Kindergartens im Nelkenweg zur Kita ausgebaut werden. Bereits im Sommer 2011 wurde der Kindergarten wegen Renovierungsarbeiten in das leer stehende Grundschulgebäude Fremersdorf verlegt. Danach zeigte sich jedoch, dass das ehemalige Grundschulgebäude deutlich besser geeignet ist als Standort für eine Kita als der frühere Kindergarten. "Das ehemalige Schulgebäude hat sich zwischenzeitlich gut etabliert und bietet zudem ein deutlich größeres Platzangebot", sagte Bürgermeister Silvanus.

Über die künftige Nutzung des ehemaligen Kindergartengebäudes im Fremersdorfer Nelkenweg ist noch nicht entschieden. Das Gebäude gehört der katholischen Kirchengemeinde. dl