1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Doppelter Weltrekord auf der Siersburg

Doppelter Weltrekord auf der Siersburg

Siersburg. Den ersten Jubel gibt es gegen 18 Uhr: Der Riesenschwenker wird von den offiziellen Zeugen vermessen. Genau 15,50 Meter lang und 2,60 Meter breit ist das Riesenteil, entworfen von der CAJ Siersburg und gebaut von den Saarstahl-Azubis. Jetzt ist es amtlich: Der größte Schwenkgrill der Welt steht auf der Siersburg

Siersburg. Den ersten Jubel gibt es gegen 18 Uhr: Der Riesenschwenker wird von den offiziellen Zeugen vermessen. Genau 15,50 Meter lang und 2,60 Meter breit ist das Riesenteil, entworfen von der CAJ Siersburg und gebaut von den Saarstahl-Azubis. Jetzt ist es amtlich: Der größte Schwenkgrill der Welt steht auf der Siersburg. Überwacht von den vier Offiziellen wiegt der CAJ-Vorsitzende Markus Reiter erst einen einzelnen Schwenker, dann zählt er alle 100 Stück in der Kiste laut ab, dann wiegt er die ganze Kiste, dann alle anderen 29. Auf Kommando kippen die Schwenkmeister in Schutzmontur ihre jeweilige Kiste um und setzen das Puzzle aus 2600 Schwenkern auf dem Grillrost zusammen. Bürgermeister Martin Silvanus, einer der vier Zeugen: "Für Siersburg ist das natürlich super! Wir sind sehr stolz, ich bin ja selbst Ex-CAJ'ler."Um 18.48 Uhr wieder Szenenapplaus von den über 2000 Zuschauern: Der Rekord-Schwenker wird vollgepackt auf das Feuer abgesenkt. Rund 70 Meter hoch und 48 Tonnen schwer ist der Autokran, weithin sichtbar. "Hände hoch, Gabeln runter!", tönt das Kommando. Dann wird der Schwenker angestoßen, bis zu drei Meter kann er seitlich pendeln. Nach einer Viertelstunde auf dem Feuer kommt er wieder runter: Nun müssen alle Fleischstücke gewendet werden. Den Schwenkmeistern läuft der Schweiß in Strömen. "Saarländischer geht es nicht", lacht Peter Eppers, der das original saarländische Schwenker-Gewürz stiftete. "Wir sitzen seit etwa 35 Jahren in Rehlingen, jetzt können wir der Gemeinde auch mal was zurückgeben", erzählt Amir Jafar von der Firma Zenz, die spontan das Fleisch sponsorte.

Zum Abschluß werden die Steaks noch nach saarländischer Manier mit Bier abgelöscht, dann geht die Hektik los: Die Zuschauer drängen, jeder will probieren. Erstes Fazit: "Sehr gelungen, er ist durch und gut!", meint Dietmar Benz aus Siersburg.

"Alles perfekt!", resümiert auch der CAJ-Vorsitzende Reiter, sichtlich erschöpft, aber zufrieden. "Wir haben 2400 Karten verkauft, deshalb haben wir nur 2600 Schwenker aufgelegt, weil wir auch vorher gesagt haben, dass nichts weggeschmissen wird."