| 20:08 Uhr

Leichtathletik
Sechs Rehlinger Athleten in den Bundeskader berufen

Laura Müller ist die einzige Saarländerin im Perspektivkader. Foto: Jensen/dpa
Laura Müller ist die einzige Saarländerin im Perspektivkader. Foto: Jensen/dpa FOTO: dpa / Rainer Jensen
Rehlingen. Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat die Kaderlisten für das Jahr 2019 beschlossen. 572 Athleten wurden in die verschiedenen Bundeskader berufen, die sich seit der Reform des Spitzensports in den Olympiakader, den Perspektivkader, den Ergänzungskader und zwei Nachwuchskader unterteilen. Aus dem Saarland gehören nächstes Jahr elf Athleten den einzelnen Kadern an – drei weniger als 2018. Unter anderem fehlt Siebenkämpferin Louisa Grauvogel, die ab 2019 für Bayer Leverkusen startet. red

Mehr als die Hälfte der saarländischen Kader-Athleten kommt vom LC Rehlingen. Laura Müller (400 Meter) und Valentin Moll (Kugelstoß) gehören dem Perspektivkader an, als dritter Saarländer ist Hammerwerfer Fabio Hessling vom LAC Saarlouis vertreten. Im Nachwuchskader 1 stehen zudem die Rehlinger Christian von Eitzen (800 Meter), Tobias Blum (Marathon) sowie Sophie Gimmler und Konstantin Moll (beide Hammerwurf), dazu noch die beiden Merzigerinnen Katrin Marx (3000 Meter Hindernis) und Lara Latz (Speerwurf). In den Nachwuchskader 2 wurden Weitspringerin Saskia Woidy (LAZ Saar 05) und 1500-Meter-Läufer Okai Carles (LA Team Saar) berufen.