| 19:13 Uhr

Der Traum vom Aufstieg geht weiter

Hemmersdorf. Max Gebauer schießt den FSV Hemmersdorf II ins Halbfinale der Aufstiegsrunde. (sem/bene

) Die Fußballer des FSV Hemmersdorf II haben das Halbfinale der Aufstiegsrunde der Kreisliga-Vizemeister erreicht. Die Reserve des Verbandsligisten setzte sich am Sonntag vor 100 Zuschauern in Wadgassen im Viertelfinale mit 3:0 gegen den SV Schafbrücke durch. Nervenstark zeigte sich dabei vor alllem Hemmersdorfs Max Gebauer. Er verwandelte in der 66. und 83. Minute Strafstöße zum 2:0 und 3:0. Zuvor hatte Spielertrainer Christian Botzet das junge Hemmersdorfer Team (acht A-Jugendspieler) in Führung gebracht. Botzet traf in der 31. Minute zum 1:0.


"Unser Sieg war hochverdient und eigentlich zu keinem Zeitpunkt in Gefahr", freute sich Hemmersdorfs Vorsitzender Herbert Bauer. Im Halbfinale der Aufstiegsrunde spielt sein Team am morgigen Mittwoch um 19 Uhr in Menningen gegen die FSG Schmelz-Limbach II. Schmelz-Limbach hatte bereits am vergangenen Mittwoch im Viertelfinale gegen den VfB Luisenthal mit 6:2 gewonnen (wir berichteten).

Der Sieger der Partie zwischen Schmelz II und Hemmersdorf II trifft im Endspiel um den Aufstieg am 4. Juni auf den FC Beckingen. Der Vizemeister der Kreisliga A Untere Saar gewann am Sonntag in Pachten sein Halbfinale gegen den SV Gersweiler II mit 4:2 (2:1). "Mir ist egal, wer unser Gegner wird. Hauptsache, er kommt aus dem Westsaarkreis, und unsere Zuschauer und wir müssen nicht so weit fahren. Favorit ist für mich Hemmersdorf", sagte FCB-Trainer Holger Louis. Mit dem Auftritt seines Teams in Pachten konnte er nach holprigem Start und 0:1- Rückstand zufrieden sein: "Gersweiler hat die ersten 25 Minuten gut gespielt. Dann sind wir immer besser reingekommen und hatten klare Vorteile. Es war ein verdienter Sieg", befand der 49-Jährige.



In der Aufstiegsrunde zur Landesliga kam der SV Röchling Völklingen II in Bedersdorf gegen die SVG Altenwald zu einem 2:1-Erfolg (0:1). In der Nachspielzeit köpfte der gerade eingewechselte Dennis Keller das späte Völklinger Siegtor (92.). Mit einem Sieg am Mittwoch um 19 Uhr in Riegelsberg gegen die SVG Altenwald kann Völklingen den zweiten Aufstieg in Folge klarmachen.