| 00:00 Uhr

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust

Wanderer am Samstag bei der 40. IVV-Wanderung bei Hemmersdorf. Foto: Rolf Ruppenthal
Wanderer am Samstag bei der 40. IVV-Wanderung bei Hemmersdorf. Foto: Rolf Ruppenthal FOTO: Rolf Ruppenthal
Hemmersdorf. Durch das Niedtal führte die 40. Internationale Volkswanderung in Hemmersdorf am Wochenende. Die Strecken führten von der Grenzlandhalle über sechs, zehn und 15 Kilometer durch das Niedtal und über den Saargau wieder zurück nach Hemmersdorf . Die Route ging dabei auch lothringisches Gebiet. Rolf Ruppenthal

Mit über 1500 Startern zeigte sich Reinhard Minas, der Vorsitzende der Wanderfreunde Hemmersdorf als Ausrichter sehr zufrieden.

Wie den Wanderfreunden Hemmersdorf , die mit rund hundert Mitgliedern noch auf soliden Beinen stehen, macht vielen Clubs eine zunehmende Überalterung, der steigende Kostendruck und die inzwischen mehr als umfangreiche bürokratische Reglementierung zu schaffen. In Hemmersdorf waren am Wochenende mehr als 50 Helfer im Einsatz. Besondere Worte des Dankes richtete Minas da wiederum an das Deutsche Rote Kreuz.

Der Sonnenschein am Samstag lockte auch wieder zahlreiche Wanderer aus Lothringen und Luxemburg in die Niedgemeinde. Sie nutzen besonders gerne das Samstagsangebot, um am Sonntag bei heimischen Veranstaltungen an den Start gehen zu können. "Die Tendenz geht zudem immer mehr zum Einzelwanderer," stellte Minas fest. Große Gruppen wie die von Ford sind inzwischen selten geworden. Froh sind die Wanderfreunde aus Hemmersdorf auch über die gute Unterstützung durch die Gemeinde. Ohne diese Rückendeckung wäre laut Minas eine Veranstaltung dieser Größenordnung heutzutage nicht mehr möglich.