Das Dorfhaus hat viele Väter

Von der Bücherei zum Dorfcafé: Vier Jahre hat der Einsatz ehrenamtlicher Helfer gedauert, bis aus der alten Schule das Dorfhaus in Gerlfangen wurde. Heute ist es das meistgenutzte Haus im Dorf.

Die zehn Jahre alte Elena aus Gerlfangen ist Dauergast in der Bücherei im Gerlfanger Dorfhaus. "Die Harry-Potter-Bücher habe ich schon alle gelesen, und auch die Krimis kenne ich bereits", sagt das Mädchen. "Ich glaube, Elena hat schon das halbe Regal durch", erklärt Martina Pawlak, die dem Lesenachwuchs regelmäßig donnerstags dabei hilft, die richtige Auswahl der Lektüre zu treffen. Gerade sucht Elenas zwei Jahre jüngerer Bruder Leonard verzweifelt nach einem Buch über die Arbeit auf der Baustelle. Zum Glück, stellt Pawlak fest, ist es nicht ausgeliehen, hat sich im untersten Regal gut verstecket. "Siehst du, hier gibt es immer auch was Lustiges zu sehen", sagt der Grundschüler und nimmt mit dem Buch auf dem gemütlichen Sofa Platz.

Die Bücherei ist eine der zahlreichen Anlaufstellen, die dafür sorgen, dass das Gerlfanger Dorfhaus gut besucht ist. Viele neue Bücher und ein ansprechendes Ambiente sorgen für gute Besucherzahlen in dem 752 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Rehlingen-Siersburg.

Und während in anderen ländlichen Regionen gejammert wird, sagt Ortsvorsteher Thomas Hoffmann, hat man in Gerlfangen das Schicksal selbst in die Hand genommen. "Natürlich haben wir bei dem vier Jahre dauernden Umbau von der Schule zum Dorfhaus auch die Unterstützung der Gemeinde gehabt, doch ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer wäre das Projekt nicht zu stemmen gewesen", sagt er.

Von einer "Schockstarre nach der Schulschließung" spricht Leo Petry, Vorsitzender des Bürgervereins Miteinander & Füreinander Gerlfangen . Gleich neben dem Kindergarten gelegen, "und der ist immens wichtig für unser Dorf", sagt er, liegt das ehemalige Schulgebäude, das in sehr vielen Arbeitsstunden "zum bestgenutzten Haus im ganzen Dorf" umgebaut wurde. Da gibt es zum einen die Bücherei, das "Schäslong", die zum Lesen, aber natürlich auch zum Treffen einlädt.

Richtig voll, erzählt Joshua Pawlak, wird es beim Dorfcafé. Hier haben die Frauen aus dem Dorf die Organisation übernommen. Dazu gehört es, Kuchen zu backen und die Bewirtung für 70 bis 80 Gäste zu verteilen. Aber auch die Jugend hat mit ihrem Jugendtreff ihren festen Platz im Dorfhaus, ebenso viele der 13 örtlichen Vereine.

Relativ neu und schon ganz schön viele sind die Nippelspanner, die sich eine Bleibe im Dorfhaus geschaffen haben. Hier engagieren sich auch die jüngeren im Verein, der rund ums Radfahren ein breites Angebot bereithält.

Bei den Gerlfanger Bürgern, die nicht mehr so mobil sind, hat sich die Adresse des Dorfhauses längst rumgesprochen. Denn der Bürgerverein sorgt nicht nur für ein schönes Ambiente zum Treffen der Generationen, sondern bietet auch zahlreiche Hilfestellungen, wie etwa Fahrten zum Arzt oder auch Besorgungen an.

Große Wünsche, sagt Hoffmann, gibt es derzeit nicht. Ein Raum wird aktuell zu einem Bürgerbüro umgestaltet, der große Saal könnte gerade im Sommer eine Außenbeschattung gebrauchen. "Und natürlich suchen wir immer noch viele weitere freiwillige Helfer, die das Dorf noch ein Stückchen lebenswerter machen", sagt Joshua Pawlak.

Bürgerverein Miteinander & Füreinander Gerlfangen , Gerlfanger Dorfhaus, Kumpfwies 4, 66780 Rehlingen-Siersburg. Telefon (0 68 33) 14 22 (Gisela Mezzavilla), E-Mail: buergerverein-gerlfangen@t-online.de

naturparkdorf-gerlfangen.de